Bitte warten...

Attacke in Waldmohr Wegen Wohnungskündigung zugestochen?

Ein Mann hat am Freitagnachmittag einen anderen mit einem Messer angegriffen - als Grund vermutet die Polizei Mietstreitigkeiten.

Eine Hand greift nach einem Messer

Das Opfer der Messerattacke ist nicht mehr in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilt, habe sich die Tat bei der Wohnungsübergabe in Waldmohr ereignet. Zuvor hatte das 70-jährige Opfer seinem 24-jährigen Mieter fristlos gekündigt.

Der Vermieter habe eine Stichwunde im Bauch gehabt, sei aber noch ansprechbar gewesen. Nach seinen Angaben soll der Angreifer ein Messer genommen und ohne Vorwarnung zugestochen haben. Anschließend soll der Mann aus der Wohnung geflüchtet sein.

Opfer außer Lebensgefahr

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei den mutmaßlichen Täter nach eigenen Angaben fest. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Vermieter wurde in der Uni-Klinik in Homburg notoperiert. Er sei inzwischen außer Lebensgefahr.

Aktuell in Rheinland-pfalz