Bitte warten...

Neue Tram-Verbindungen Chance auch für Saint-Louis und Basel

Nach der neuen grenzüberschreitenden Straßenbahn-Verbindung zwischen dem badischen Kehl und dem französischen Straßburg soll bereits im kommenden Dezember die nächste länderverbindende Strecke in Betrieb gehen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:32 min

Mehr Info

Neue Tram-Verbindungen

Chance auch für Saint-Louis und Basel

M. Pouchin / S. Mallauran, France 3 Alsace

Nach der neuen grenzüberschreitenden Straßenbahn-Verbindung zwischen dem badischen Kehl und dem französischen Straßburg soll bereits im kommenden Dezember die nächste länder-verbindende Strecke in Betrieb gehen: Zwischen Saint-Louis im Elsass und Basel. Vor allem die Grenzstädte wachsen und verändern dadurch ihr Bild.

Die neue Straßenbahn zwischen dem badischen Kehl und dem französischen Straßburg verbindet nicht nur die beiden Städte. Sie schafft ein völlig neues Stadtbild. Das alte Hafenquartier auf französischer Rheinseite - früher hässliche Industriezone und Brachland - entwickelt sich zum modernen Stadtteil. Die neue Tramlinie führt direkt hindurch. Es ist die Wiedergeburt eines Stadtviertels, das zum neuen Zentrum zwischen Kehl und Straßburg wird.

Gerade für junge Unternehmer wie Julien Viel, Geschäftsführer von "Foncia" in Straßburg, hoch attraktiv: "Dieser Ort hat Symbolcharakter, ein Symbol für den Aufbruch. Hier haben wir den Anschluss an den Öffentlichen Nahverkehr, wir haben eine Zukunftsvision und leben im Straßburg von Morgen."

Ein neues Stadtviertel in Saint-Louis

Eine Vision, auch für das elsässische Saint-Louis, das direkt an den Großraum Basel grenzt. Hier soll ebenfalls ab Dezember eine Straßenbahnlinie grenzüberschreitend hinüber in die Schweiz fahren. Die Vision überzeugt auch Alain Girny, Präsident der Agglomération Saint-Louis: "Entlang der Linie sollen kleinere Wirtschaftbetriebe, Büros und ein Wohngebiet entstehen. Mit der Straßenbahn wird quasi ein ganz neues Stadtviertel aufgebaut mit viel Leben."

Erfolgsgeschichte Linie 8 von Basel nach Weil

Bereits seit 2014 verbindet eine Straßenbahnlinie Basel mit dem südbadischen Weil am Rhein. Pendler und Einkaufstouristen nutzen die Linie laut Rudolf Koger, dem Weiler Bürgermeister, deutlich mehr als angenommen: "Die Tram hat für uns einen hohen Entwicklungssprung gebracht. Wir haben im ersten Jahr mit einer Million zusätzlichen Passagieren gerechnet, tatsächlich waren es 1,6 Millionen."

Hinüber zum Nachbarn fahren, zum Arbeiten, Einkaufen und in der Freizeit - das alles wird mit den neuen Tramlinien noch einfacher. Und macht die Stadteile im Dreiländereck für Bewohner und Investoren attraktiv.

Aktuell in Baden-Württemberg