Bitte warten...

Tatort Heidelberg 13-Jährige überfallen und gefesselt

Eine 13-Jährige kommt nach Hause und wird von einem Unbekannten in die Wohnung gedrängt. Dort wird sie gefesselt, während der Täter die Wohnung durchwühlt.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto am 11.09.2014 in Frankfurt (Oder) (Brandenburg).

Polizei sucht nach dem Täter (Symbolbild)

Am Donnerstagnachmittag war die 13-Jährige nach eigener Aussage mit dem Fahrstuhl in einem Hochhaus im Heidelberger Stadtteil Emmertsgrund gefahren. Als sie die Wohnungstür aufschloss, wurde sie laut Polizei von einem maskierten Mann in die Wohnung gedrängt und dort gefesselt. Anschließend habe der Maskierte die Wohnung durchsucht. Dabei erbeutete er einen Tresor, in dem sich ein größerer Geldbetrag befand. Außerdem durchwühlte er zahlreiche Schränke sowie Schubladen. Anschließend flüchtete er.

Mädchen kann sich befreien

Das Mädchen konnte sich schließlich selbst befreien und verständigte ihre Mutter am Arbeitsplatz. Diese rief die Polizei. Die Ermittler suchen Zeugen des Vorfalls. Der Täter ist circa 180 cm groß mit heller Hautfarbe. Er trug schwarze Kleidung und eine schwarze Strumpfmaske auf dem Kopf. Er sprach gebrochen Deutsch mit russischem Akzent. Der helle Möbeltresor, den er bei sich trug ist rund 40 mal 40 cm groß. Zeugen sollen sich an die Kriminalpolizei wenden. Tel: 0621/174-5555.

Aktuell in Baden-Württemberg