Bitte warten...

Tierischer Kindergarten in Bad Wimpfen Hundekinder starten in den Frühling

Was für Menschenkinder funktioniert, kann für Hundekinder nicht falsch sein: ein Plätzchen zum Spielen, Toben und Lernen. Wer ab und an eine Unterbringung für seinen Vierbeiner braucht, ist in Bad Wimpfen richtig.

Spielende Hunde in Halle

Die Schnuffelschnauze immer vorneweg

Es geht schon im Auto los: Die Aufregung ist groß bei den kleinen Fellnasen, die an diesem Morgen in den Hundekindergarten von Sonja Hoegen in Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn) dürfen. Kläffen, bellen, umhertigern - dann endlich dürfen sich die Hundekumpels mit feuchten Schnauzen begrüßen.

Und wie das so ist, in einem Kindergarten wird auch gebüffelt, geübt und trainiert. Heute sollen die kleinen Racker lernen, wie man am besten auf Fahrradfahrer reagiert - schließlich ist die Fahrradsaison schon in vollem Gange. Dafür geht's "extra auf einen Radweg", sagt Hundetrainerin Hoegen.

Und da nähern sich auch schon die ersten Radler. Die Hunde blicken auf den Weg, Frauchen und Herrchen stellen sich zwischen sie und die Fahrradfahrer. So ist alles ganz entspannt - Übung mit Bravour gemeistert.

Beruf und Tierliebe vereinbaren

Hoegen hat sich mit ihrer Einrichtung einen Traum erfüllt - und Hundebesitzern im Kreis Heilbronn das Leben erleichtert. Die Journalistin liebt die pelzigen Vierbeiner über alles. Doch mit ihrem Beruf ließ sich die Tierliebe vor einigen Jahren nicht so recht vereinbaren. Der Job war zu zeitraubend. Also hat sie ihn an den Nagel gehängt und stattdessen 2014 einen Hundekindergarten aufgemacht. Es ist der einzige im Kreis.

Schnüffeln, Flitzen und Toben


Wohin mit den Hunden?

Seit 2005 schon hat die frühere Lokaljournalistin ihre Hundeschule. Vor fast zwei Jahren dann kam der Hundekindergarten dazu: "Weil ich damals merkte, dass es keine Möglichkeiten im Landkreis Heilbronn gibt, seinen Hund unterzubringen", verrät sie den Grund. Die Ausbildung als Hundetrainerin hat sie natürlich auch in der Tasche.

Aus dem ganzen Kreis kommen die Hundekinder. Die Warteliste ist lang, so Sonja Hoegen. Dafür wird aber einiges geboten: Das Gelände ist eine ehemalige Gärtnerei, außerhalb Bad Wimpfens. "Einige Hunde sind im Freien", sagt die tierische Kindergärtnerin. Umgucken, Schnüffeln und Flitzen stehen hier auf der Prioritätenliste ganz oben.

Mittagsschlaf für müde Welpen

Die Gruppe im Glashaus darf auch mehr als sitzen: Rennen, spielen, toben - das was die Hundekinder am liebsten machen, so Hoegen. Und dann geht's zum Schlafen. Dafür gibt's Sofas, Betten, Decken - alles, worauf, worin und womit sich so ein müdes Rudel eben gerne faul aufs Ohr legt.

Die Hundetrainerin hat derweil weniger Ruhe: Sie leitet die Welpen-Spielgruppe: Die Tiere krabbeln durch Tunnel, klettern über eine kleine Mauer und hüpfen durch Autoreifen - alles unter Anleitung.

Und am Nachmittag geht's hundemüde wieder nach Hause.

Acht Tiere nimmt Sonja Hoegen pro Tag auf. Ein bis zwei Mal pro Woche darf ein Hund in den Hundekindergarten Bad Wimpfen kommen.

Aktuell in Baden-Württemberg