Bitte warten...

Bund erwägt Bau von Kinderheimen in Marokko

Die Bundesregierung denkt darüber nach, in Marokko Heime für benachteiligte Kinder und Jugendliche zu schaffen. Das hat das Bundesinnenministerium mitgeteilt. In den Einrichtungen sollen einheimische Straßenkinder untergebracht und versorgt werden - aber auch minderjährige Rückkehrer aus Deutschland. Die Heime sollen medizinische und pädagogische Betreuung bieten sowie Schul- und Berufsbildung. Angedacht seien zunächst zwei Einrichtungen mit zusammen 200 Betreuungsplätzen. Die Bundesregierung hofft damit, marokkanische Minderjährige von der Flucht nach Deutschland abzuhalten.

Aktuell im SWR