Navigation

Volltextsuche

Seite vorlesen:

Der Backtipp  Heinos Haselnusstorte

Backstube statt Bühne: Für SWR4 ging Heino zurück zu seinen beruflichen Wurzeln und rührte fast 60 Jahre nach der Gesellenprüfung erstmals wieder seine "Haselnuss-Torte". Und bekam von Konditormeister Harry Ulrich gleich einen Tipp, um sich auch in diesem Metier wieder neu zu erfinden.

Heino in Aalen

Das Backhörnchen verrät den Könner. Heino weiß nicht nur den Fachausdruck für das Küchenwerkzeug, er kann auch ganz fachgerecht damit umgehen. Schwungvoll führt er das kleine Plastikteil entlang der Schüssel, damit sich die Teigmasse löst. "Das muss man gelernt haben", sagt SWR4 Konditormeister Harry Ulrich anerkennend, während Heino genüsslich die Teigreste ableckt von dem, was ein Laie schlicht Teigschaber nennt.

Nach der Ausbildung nie wieder eine Backform angerührt

"Roher Teig schmeckt einfach herrlich", ruft Heino mit seinem unverkennbaren Bariton durch die Aalener Backstube unseres Experten. Auch diese Vorliebe ist seit seiner Ausbildung zum Bäcker und Konditor nicht verlorengegangen. Die liegt fast 60 Jahre zurück und seither habe er nie wieder eine Backform angerührt, beteuert der Sänger. Auch nicht für seine "Haselnuss-Torte", da dürfen jetzt im Kurhaus in Bad Münstereifel wie auch schon vorher im legendären "Rathaus-Café" andere Konditoren den Schneebesen schwingen.

Beim Rühren der Nüsse singt der Star...

Umso überraschender, wie gut er das trotzdem noch kann. Schnell ist die Butter schaumig geschlagen, völlig unfallfrei hackt Heino die Bitterschokolade, ohne dabei den "Totenkopfring" vom Finger zu nehmen. Selbst ein weiterer Blick auf das Rezept ist nach dem ersten Durchlesen nicht mehr nötig, nach kurzer Zeit ist der Künstler so in seinem früheren Metier angekommen, dass er neben dem Backen sogar singen kann. Die gemahlenen Nüsse rührt er passend im Takt der "Schwarzbraunen Haselnuss" unter, eine Hörprobe aus dem neuen Album gibt’s aber nicht.

Zeit für ein Schwätzchen

Die Atmosphäre in der Backstube hat mehr etwas Privates "auf das ich mich sehr gefreut habe und das ich unbedingt wahrnehmen wollte", so der derzeit Vielgefragte. Vom enormen Termindruck ist an diesem Nachmittag nichts zu spüren. Heino hat Zeit für ein Schwätzchen, erkundigt sich bei den Ulrich-Töchtern nach der Schule, den Medienvertretern erzählt er von Ehefrau Hannelore, die nach einer Knieoperation nicht gut zu Fuß ist und vom Chef des Hauses lässt er sich die Abläufe in der Konditorei erklären.

Heinos Konterfei zum Vernaschen

"Ich bin wieder richtig drin", so Heinos Fazit nach kurzer Zeit, was ihm Harry Ulrich ohne Umschweife bestätigt. "Er könnte gleich bei mir anfangen", so unser SWR4 Experte, der mit einer selbst entworfenen Silikonform seinen prominenten Besucher noch ganz besonders überrascht. Diese zeigt das Konterfei des Sängers und Heino ist so begeistert, dass er sie spontan für eine Marzipandekoration der "Haselnuss-Torte" nutzt. "Jetzt gibt’s mich zum Vernaschen", sagt er freudestrahlend, eine Idee, die er sofort mit dem Konditor in Bad Münstereifel besprechen will. Man kann Heino also auch auf diesem Gebiet durchaus noch neu erfinden…

Susanne Brenner

Letzte Änderung am: 31.01.2013, 13.05 Uhr

Harry Ulrich Programm | Team Harry Ulrich

SWR4 Konditor und Backexperte Harry Ulrich führt eine Konditorei in Aalen. Sein Spezialgebiet sind aufwändig modellierte Torten. [mehr zu: Harry Ulrich]

Neues Album von Heino "Mit freundlichen Grüßen" Musik & Events | CD-Tipp Heino bleibt Heino

Rockerkrieg? Verbotenes Album? Edi Graf hat sich Heinos neues Werk mal angehört: Mit freundlichen Grüßen... [mehr zu: Heino bleibt Heino]

Programm SWR4 Ratgeber

Tipps und Ratgeber zu allen Lebenslagen hören Sie am Vormittag, Montag bis Samstag zwischen 9.05 und 12.00 Uhr