Bitte warten...

Romain Fehlen

Romain Fehlen

Romain Fehlen

Romain Fehlen

Mit oder ohne Mikro?

In allererster Linie MIT! Denn "Das Mikrofon ist das Ziel"! Darüber war ich mir schon mit elf Jahren absolut sicher, wollte immer Radiomoderator werden. Hat ja auch geklappt... Über das Mikrofon habe ich die Möglichkeit, zu kommunizieren, zu informieren. Zudem Nachdenkliches wie Amüsantes weiter zu geben, Menschen Freude zu schenken, mich für kurze Augenblicke an ihre Seite zu begeben. Das Mikrofon ist Sinnbild für das Vergnügen an meiner Arbeit.

Neigschmeckt oder aus dem Ländle?

Eigentlich ja neigeschmeckt, aber nach weit über drei Jahrzehnten ist der einst junge Mann aus Esch/Alzette im Süden Luxemburgs ein Mann in den besten Jahren im Südwesten der Republik, also ausm Ländle geworden.

Kaffee oder Tee?

Eindeutig Kaffee, stets nach dem Essen, zum Frühstück sowieso und als kleines Zwischendurch ein Genuss namens Cortado, einer spanischen Kaffeespezialität, bestehend aus Espresso, der mit ganz wenig heißer, aufgeschäumter, manchmal auch gesüßter Milch getrunken wird.

Buch oder CD?

Seit ein paar Jahren hat die CD ganz und gar die Oberhand gewonnen. Wegen der lästigen Lesebrille, die allzu oft nicht am Platz ist, sogar wenn es darum geht, Literarisches zu genießen. Vor allem aber, weil ich auch meine Lieblingsinterpreten mittlerweile auf CD habe und höre. Was nicht heißen will, dass Vinylplatten out wären, denn auf meine Plattensammlung bin ich stolz. Und höre auch noch LPs.

Sprint oder Marathon?

Weder noch. Spaziergang! Durch Wälder, in die Sonnenstrahlen sich ihren Weg bahnen, über Wege am Neckar oder auch mal am Rhein entlang, auf denen freundliche Menschen einem begegnen und vor allem am Meer, barfuß, begleitet von jenen, die ich im Herzen trage und mit denen es toll ist, lange Gespräche zu führen oder auch nur miteinander zu schweigen.

Berge oder Meer?

Ich liebe das Meer. Manchmal kombiniert mit dem Berg, aber immer in Verbindung mit schönen, langen Sandstränden. Am liebsten solchen in denen es wenig bis keine Sonnenschirmreihen gibt. Aber auch gern mal mit angrenzender Promenade. solchen in denen es wenig bis keine Sonnenschirmreihen gibt. Aber auch gern mal mit angrenzender Promenade.

Vesper oder 5-Gänge-Menü?

Ich esse gerne gut, vielseitig und lecker. Gelegentlich mal eine gute Suppe, gern mal Leckereien vom Vorspeisenbüffet, sehr gern tolle Fleischgerichte, begleitet von Kartoffelspezialitäten und Gemüse - bitte bloß kein Salat! - und am liebsten die Dessertkarte einmal rauf und runter. Mousse au chocolat, Tiramisu, Zabaione, Pfirsiche mit heißer Schokolade, Schokosahnekuchen... soll ich weitermachen?

Glas halbvoll oder halbleer?

Bei mir sind Gläser halbvoll. Denn ich bin mit den Jahren immer mehr zum Optimisten geworden, der Menschen eine zweite Chance gibt, Dinge, die tatsächlich unabänderlich sind akzeptiert. Ich habe verstanden, dass es besser ist, sich auf der Sprosse der Lebensleiter wohl zu fühlen, auf der man gut und sicher steht als nach oben zu schielen, wo mehr Ruhm und Reichtum warten könnten.

Romain Fehlen

Aktuell in SWR4