Navigation

Volltextsuche

Chris RobertsIch bin verliebt in die Liebe

Kurzinfo

Solist:
Chris Roberts (voc)
Komponist:
Werner Twardy
Erschienen:
1971

Biografie

Chris Roberts ist seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich im Musik- und Showbusiness tätig und gehört zur alten Garde der 70er-Jahre-Schlagersänger.

Eigentlich absolvierte er ein Ingenieursstudium und sang nur nebenbei zum Geldverdienen, doch dann entdeckte ihn der Produzent Hans Bertram. Seine Debütsingle 1966 war noch kein Erfolg, aber 1968 folgte sein erster großer Hit "Wenn du einmal einsam bist". Mit dem Supherhit "Ich bin verliebt in die Liebe" stieg er dann in die Chartspitzen. Bis heute ist er mit 63 Platzierungen, darunter 13 mal die Nummer 1, einer der Spitzenreiter der ZDF-Hitparade. Es folgten weitere Hits, die jeder jenseits der Dreißig mitträllern kann: "Mein Name ist Hase", "Ich mach ein glückliches Mädchen aus dir", "Du kannst nicht immer 17 sein", "Hab ich dir heute schon, dass ich dich liebe" u.v.a. 1971 wurde er von der größten deutschen Jugendzeitschrift zum Sänger des Jahres gewählt, was hauptsächlich seiner weiblichen Anhängerschaft zu verdanken war. Mit "Wenn die tollen Tanten kommen" wurde er für die Filmkomödien der 70er Jahre entdeckt. Bis 1985 spielte er in zehn Filmen. Sein größter Herzenswunsch wurde ihm mit einer Rolle im Musical "Sweet Charity" erfüllt; am Theater in Bad Godesberg spielte er 1979 vor ausverkauften Reihen täglich die Hauptrolle. 1991 veröffentlichte er mit seiner Frau Claudia die Single "Ich vermiß dich". Seitdem ist ein Duopart mit ihr auch fester Bestandteil seiner Konzerte. Inzwischen haben die beiden drei Kinder. 1996 feierte Chris Roberts sein 30jähriges Plattenjubiläum mit seiner CD "Diese wunderbaren Jahre". Bis heute veröffentlichen die beiden CDs und sind live zu sehen.

(www.ccroberts.de; www.smago.de)