Der Élysée-Vertrag

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Es ist der 22. Januar 1963. Im Pariser Élysée-Palast unterschreiben der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer einen Vertrag. Deutschland und Frankreich sollen Freunde werden. Der Élysée-Vertrag beendet eine Zeit des Hasses, der Rivalität und eine Erbfeindschaft, die jahrhundertelang anhielt.
Im SWR2 Archivradio hören Sie rund acht Stunden exklusive Tondokumente aus 50 Jahren deutsch-französischer Freundschaft.

Originaldokument des Elysee-Vertrages

Die Unterschriften und die Siegel des Élysée-Vertrages


Stand: 13.01.2013, 12.49 Uhr