Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 28.12.2012 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Wie viel Demokratie darf's sein?

Zur Lage der Bürgergesellschaft in Baden-Württemberg

Von Detlef Berentzen

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Demokratie im Ländle

"Kultur der Abstimmung"

Die grün-rote Landesregierung Baden-Württembergs hatte sich nach ihrem Wahlerfolg im März 2011 viel vorgenommen: mehr Transparenz und Mitbestimmung der Bürger, eine "Politik des Gehörtwerdens", eine "Kultur der Abstimmung" mit Hilfe von Runden Tischen, Bürgerforen und Zukunftswerkstätten. Doch hehre Absichtserklärungen, bunte Leitbilder und wohlfeile Programme in Sachen "Demokratie" sind das eine, ihre Realisierung das ganz andere. Detlef Berentzen prüft, was aus den Idealen einer bürgernäheren Demokratie in Baden-Württemberg geworden ist. Er fragt Politiker, Bürger und Experten, ob es Fortschritte gab und wie es um die Entwicklung neuer demokratischer Strukturen im Lande steht.

Mehr zum Thema:

Weitere Themen in SWR2