Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 28.2.2014 | 8:30 Uhr | SWR2

SWR2 Wissen Lutz von Werders neue Philosophie der Existenz

Gegen Angst und Verzweiflung

Von Detlef Berentzen

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
lutz

Lutz von Werder

Er fordert "Existentialismus jetzt!", entwirft eine neue Philosophie der Hoffnung. Lutz von Werder veranstaltet seit knapp 20 Jahren Philosophische Cafés, und nun zieht er nach zahlreichen Debatten mit seinen Gästen die Konsequenz: Es gilt die Existenzphilosophie neu zu denken. Das desorientierte Ich muss durch eine Philosophie der Hoffnung gestärkt werden, um mental gegen die fortdauernde Zerstörung der Welt gerüstet zu sein. Ganz im Sinne von Albert Camus: "Ich empöre mich, also sind wir!" Was diese neue, optimistische Existenzphilosophie des "starken Ich" von den Theorien der altbewährten Existentialisten wie "Sartre & Co" unterscheidet, und was aus ihr folgt, erkundet Detlef Berentzen mit Lutz von Werder und den Besuchern seiner Philosophischen Cafés.

Literaturtipps:

  • Albert Camus, "Der Mensch in der Revolte", Rowohlt, Hamburg 2013
  • Albert Camus, "Der Fremde", Rowohlt, Hamburg 1997
  • Albert Camus, "Der Mythos des Sisyphos", Rowohlt, Hamburg 2000
  • Lutz von Werder, "Existentialismus jetzt", Schibri, Strasburg 2012
  • Karl Jaspers, Philosophische Lebensführung in: Einführung in die
    Philosophie, Piper, München 1996
  • Karl Jaspers, Der Philosophische Glaube, Piper, München 2012
  • Hannah Arendt; Was ist Existenzphilosophie?, Verlag Anton Hain, Meisenheim 1990
  • Ernst Bloch, Geist der Utopie, Suhrkamp, Frankfurt 1980
  • Marc Sautet, Ein Café für Sokrates, Artemis&Winkler, Mannheim 1998
Sendung vom

Fr, 28.2.2014 | 8:30 Uhr

SWR2

Sendezeiten

montags bis samstags, 8.30 bis 9.00 Uhr, sonn- und feiertags: SWR2 Wissen-Aula

Wiederholung der Montags- bis Samstags-Sendungen in SWRinfo: Samstag ab 9.30 Uhr, ab 14.30 Uhr und ab 21.30 Uhr. Sonntags ab 9.30 Uhr, ab 14.30 Uhr und ab 21.03 Uhr

Weitere Themen in SWR2