Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 18.1.2016 | 10:05 Uhr | SWR2

SWR2 Tandem Zehn Jahre, die niemals enden

Ein ehemaliger politischer Gefangener in Indonesien erzählt
Von Gero Simone

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Putu Oka Sukanta war 27 Jahre alt, als er in Jakarta festgenommen wurde. Die folgenden zehn Jahre verbrachte der Schriftsteller unter menschenunwürdigen Bedingungen im Gefängnis. Der damalige Diktator Suharto hatte sich zum Ziel gesetzt, den Kommunismus in Indonesien auszurotten. Rund eine Million Menschen wurden verhaftet, 500.000 ließ er in den Jahren 1965/66 umbringen. Putu Oka Sukanta ist inzwischen 76 Jahre alt und schreibt nach wie vor. Bis heute kann er mit seiner Vergangenheit nicht abschließen, nicht nur wegen seines persönlichen Traumas, sondern vor allem, weil in Indonesien keine nationale Aufarbeitung stattfindet.