Bitte warten...

SWR2 am Morgen - Glosse Gedanken zum Elektroauto

Glosse von Hans Gerzlich. SWR2 am Morgen, 15.09.2011

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Kommen Sie! Staunen Sie! Die IAA öffnet Ihre Pforten.
Neueste Innovationen dort sind diesmal die Elekro-Autos.

Fahrzeuge des Modells Mini E des Fahrzeugherstellers BMW

Fahrzeuge des Modells Mini E des Fahrzeugherstellers BMW

Gut, bislang kommt man mit einer Akkufüllung nicht viel weiter als bis zur nächsten Straßenecke. Und das Aufladen dauert immer noch länger als beim Handy - aber dafür braucht man kein Netz! Also das Straßennetz schon. Aber das ist ja da. Und im Gegensatz zu E-Plus auch meistens in Reichweite.

Elektro-Autos... Wird es die dann demnächst auch von Tefal, Krups und Moulinex geben?
Im Jahre 2030 heißt es dann auf deutschen Autobahnen: "Ist doch klar: Linke Spur, Blinker links, Lichthupe. Typischer Moulinex-Fahrer".

Das Elektroauto Rake von Opel auf der IAA 2011

Das Elektroauto Rake von Opel auf der IAA 2011

Schließlich war Opel zu Beginn auch kein Autohersteller, sondern hat Nähmaschinen gebaut.
Ist "Opel" eigentlich eine Abkürzung ist für irgendwas? O.P.E.L.?
Bei BMW weiß man: Bayrische Motorenwerke. Und bei Mercedes hieß irgendwie die Nichte oder Tochter eines Daimler-Autohändlers "Mercédès" - und nach der hat der dann das Auto benannt. Ich weiß gar nicht... wenn die jetzt Roswitha geheißen hätte. Michael Schumacher hätte sein Formel-1-Comeback im Roswitha-Silberpfeil gegeben!

Man kann direkt froh sein, dass das Auto bereits 1886 von Carl Benz patentiert wurde - und nicht 100 Jahre später. Sonst würde Schumi jetzt wahrscheinlich seine Runden im Samantha-Jayden-Jill-Silberpfeil drehen. Oder: "Hömma, ich will mir n neuen Wagen holen, aber ich schwank noch, ob ich wieder n Audi nehmen soll oder diesmal lieber n Roswitha". Oder gleich einen Moulinex?

So könnte die Zukunft aussehen. Schließlich steht die diesjährige IAA steht unter dem Motto "Zukunft serienmäßig". Klar, das kostet die ja nichts. Eine serienmäßige Lederausstattung oder Klimaanlage wäre mir persönlich lieber. Die Zukunft kommt schließlich auch von selber und umsonst - für eine Klimaanlage löhnt man immer noch den Aufpreis.Obwohl: In diesem Sommer wäre eine serienmäßige Standheizung sinnvoller gewesen..

Wo der Strom für die Elektro-Autos herkommen soll, weiß man noch nicht. Bislang aus dem Atomkraftwerk, demnächst dann von Windrädern oder so. Wäre es dann nicht einfacher, die würden gleich Autos mit Segeln auf dem Dach bauen?
Wenn Sie zu spät zur Arbeit kommen, können Sie dann sagen: "Tut mir leid, Chef. War Flaute". Und samstags würde es heißen: "Oh, ich muss noch schnell einkaufen segeln". Und ob es dann zu Rewe oder Edeka geht, bestimmen nicht die Sonderangebote, sondern die Windrichtung.

In diesem Sinne: Gute Fah... äh... Mast- und Schotbruch!

SWR2 am Morgen

Montags bis freitags, 6.00 bis 8.00 Uhr

6.00: Aktuell
6.20: Hintergrund Politik
6.30: Kurznachrichten
6.32 Pressestimmen
6.37: Zeitwort
6.45: Globales Tagebuch
6.53: Politische Presseschau
7.00: Aktuell
7.07: Tagesgespräch
7.20: Meinung
7.29: Programmtipps
7.30: Kurznachrichten
7.32: In den Feuilletons
7.45: Kulturgespräch
7.57: Wort zum Tag

Weitere Themen in SWR2