Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 3.12.2013 | 22:03 Uhr | SWR2

SWR2 Literatur Die SWR-Bestenliste Dezember

Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Lothar Müller und Hubert Winkels über ausgewählte Bücher.
Moderation: Ursula März (Aufzeichnung aus dem Literaturhaus Berlin)

Ursula März

Ursula März

Platz 2: Monika Maron: Zwischenspiel. S. Fischer Verlag, 18,99 Euro
Platz 4: Maxim Biller: Im Kopf von Bruno Schulz. Verlag Kiepenheuer & Witsch, 16,99 Euro
Platz 5:Brigitte Kronauer: Gewäsch und Gewimmel. Klett-Cotta-Verlag, 26,95 Euro
Platz 8: Michael Maar: Heute bedeckt und kühl. C.H. Beck Verlag, 19,95 Euro

MONIKA MARON: Zwischenspiel

Buch

Verlag:
S. Fischer Verlag
Genre:
Roman
Preis:
18,99 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-10-048821-3
Extras:
192 Seiten

Mittelschwere Lektüre

"Der Maronsche Sommertagstraum am Berliner Stadtrand hat alle Elemente des romantischen Taumels und des Fantastischen, befreit die Autorin aber zum Glück nicht von ihrer gewohnt erfrischenden Schärfe des Gedankens und der Formulierung." (Iris Radisch)


Zur Autorin/zum Autor:

Monika Maron ist 1941 in Berlin geboren, wuchs in der DDR auf, übersiedelte 1988 in die Bundesrepublik und lebt seit 1993 wieder in Berlin. Sie veröffentlichte u. a. die Romane ›Flugasche‹, ›Die Überläuferin‹, ›Stille Zeile sechs‹, ›Animal triste‹, ›Pawels Briefe. Eine Familiengeschichte‹, ›Endmoränen‹ und ›Ach Glück‹, außerdem mehrere Essaybände. Zuletzt erschienen die Reportage ›Bitterfelder Bogen‹ und die Essaysammlung ›Zwei Brüder‹. Sie wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter dem Kleist-Preis (1992), dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg (2003), dem Deutschen Nationalpreis (2009) und dem Lessing-Preis des Freistaats Sachsen (2011).

MAXIM BILLER: Im Kopf von Bruno Schulz

Buch

Novelle

Verlag:
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Genre:
Belletristik
Preis:
16,99 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-462-04605-2
Extras:
80 Seiten

Mittelschwere Lektüre

Bruno Schulz, der jüdisch-polnische Erzähler schreibt 1938 einen Brief an Thomas Mann. Doch der geht verloren. Maxim Biller erfindet ihn im Schreiben neu: "machtvoll, verzweifelt-verspielt und grimmig-melancholisch". (Ijoma Mangold)


Zur Autorin/zum Autor:

Maxim Biller, geboren 1960 in Prag, lebt seit 1970 in Deutschland. Von ihm sind bisher u.a. erschienen: der Roman Die Tochter , die Erzählbände Wenn ich einmal reich und tot bin , Land der Väter und Verräter und Bernsteintage . Er hat die beiden Essaybände Die Tempo-Jahre und Deutschbuch veröffentlicht sowie das Kinderbuch Adas größter Wunsch . Sein Roman Esra wurde gerichtlich verboten und ist deshalb zurzeit nicht lieferbar. Sein letztes Theaterstück Menschen in falschen Zusammenhängen wurde am Berliner Maxim Gorki Theater uraufgeführt. Er schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die Kolumnen »Moralische Geschichten« , die auch als Buch erschienen sind, und in der Zeit die Kolumne »Unter den Linden«. Sein im Jahr 2007 erschienener Erzählband Liebe heute wurde unter dem Titel Love Today 2008 in den USA veröffentlicht.
Im Jahr 2009 erschien sein Memoir Der gebrauchte Jude.

BRIGITTE KRONAUER: Gewäsch und Gewimmel

Buch

Verlag:
Klett-Cotta-Verlag
Genre:
Roman
Preis:
26,95 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-608-98006-6
Extras:
615 Seiten

Mittelschwere Lektüre

"Elsa Gundlach hat zur Aufheiterung ihrer teilweise schwer geplagten Klienten für jeden Montagmorgen einen frischen Strauß in Auftrag gegeben. Pünktlich nach einer Woche ist er welk und wird weggeworfen." Kürzestprosa und großer Roman in einem. Rätselhaftes passiert. Naja, nicht immer.


Zum Autor / Zur Autorin:

Brigitte Kronauer, 1940 in Essen geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Hamburg. Sie ist mit Romanen wie »Frau Mühlenbeck im Gehäus« (1986) und »Teufelsbrück« (2000) bekannt geworden.
Ihr Werk wurde unter anderem mit dem Fontane-Preis der Stadt Berlin, mit dem Heinrich-Böll-Preis, dem Hubert-Fichte-Preis und dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet.
2004 erschien ihr von der Kritik gefeierter Roman »Verlangen nach Musik und Gebirge«. Im gleichen Jahr erhielt sie den Mörike-Preis der Stadt Fellbach für ihr Gesamtwerk zuerkannt, und 2004 den Grimmelshausen-Preis für den Roman »Teufelsbrück«.
2005 wurde ihr der Bremer Literaturpreis für den Roman »Verlangen nach Musik und Gebirge« verliehen.
2005 hat Brigitte Kronauer den Büchner-Preis der Darmstädter Akademie erhalten.

MICHAEL MAAR: Heute bedeckt und kühl

Buch

Große Tagebücher von Samuel Pepys bis Virginia Woolf

Verlag:
C.H. Beck Verlag
Genre:
Belletristik
Preis:
19,95 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-406-65353-7
Extras:
259 Seiten

Mittelschwere Lektüre

"Warum aber unterzieht man sich dieser zeitraubenden, selbst auferlegten Pflicht (des Tagebuchschreibens), was ist der tiefere Sinn davon? Anders als beim Säen und Ernten dient sie ja nicht dem Überleben oder dem leiblichen Wohl. Und doch steckt offenbar etwas Elementares darin. Was genau es sei, das ist die erste Frage. Sie wird gefolgt von einer zweiten: Warum lesen wir Tagebücher so gern?". (Aus dem Vorwort)


Zum Autor / Zur Autorin:

Michael Maar, geboren 1960, veröffentlichte u. a. Bücher über Thomas Mann, Vladimir Nabokov, Harry Potter und Marcel Proust, erhielt zahlreiche Preise, zuletzt den Heinrich-Mann-Preis der Berliner Akademie der Künste, lebt als freier Autor in Berlin.



Über 100.000 Buchtitel pro Jahr oder etwa 274 Titel pro Tag erscheinen in Deutschland. Eine Jury aus derzeit 31 renommierten Literaturkritikern wählt jeden Monat zehn Bücher auf die "SWR-Bestenliste", denen sie möglichst viele Leser und Leserinnen wünscht. Während die üblichen Bestsellerlisten auf das Bekannte und Etablierte vertrauen, ist die "SWR-Bestenliste" auf der Suche nach Neuentdeckungen, nach unbekannten Autoren, für die nicht gleich der große Werbeetat eines Verlages zur Verfügung steht, die aber Aufmerksamkeit verdienen: Das garantiert monatlich immer wieder Neues, Überraschendes und Unterhaltendes.