Bitte warten...

Platz 10 (-) 29 Punkte JOHN ASHBERY: Flussbild / Flow Chart

Langgedicht. Zweisprachig.

JOHN ASHBERY: Flussbild / Flow Chart

Buch

Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Matthias Göritz und Uda Strätling.

Verlag:
LUXBOOKS Verlag
Genre:
Belletristik
Preis:
29,80 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-939557-29-6
Extras:
384 Seiten
Schwierigere Lektüre

Es heißt, John Ashbery habe mit acht ein Gedicht geschrieben, das sich reimte und Sinn machte. Die Zeiten sind vorbei: "Eine Schneeflocke, die brennt wie der Kuss eines Zauberers" – Romantische Sehnsucht und der Formwille der Avantgarde prägen die Gedichte Ashberys.


Zum Autor:

John Ashbery (*1927) gilt neben Frank O’Hara als der bedeutendste Vertreter der New York School, die das literarische und künstlerische Leben im New York der 50er Jahre maßgeblich prägte. Während das literarische Establishment seine Arbeit erst ab Mitte der 70er Jahre für sich entdeckte, hat Ashbery dennoch einen bald sechzigjährigen Triumphmarsch durch die US-amerikanische Lyrikgeschichte absolviert: Bereits 1956 wählte ihn W. H. Auden für den Yale Younger Poets Prize, 1976 wurden ihm für sein berühmtestes Buch »Self Portrait in a Convex Mirror« zeitgleich der Pulitzer Prize, der National Book Award sowie der National Book Critics Circle Award verliehen.>Mit dem Bollingen Prize 1985 für »A Wave« waren ihm somit bereits Mitte der 80er Jahre die wichtigsten Preise seines Landes verliehen worden. Außerdem ist er einer von nur drei lebenden Lyrikern, die die Gold Medal for Poetry der American Academy of Arts and Letters bekamen. John Ashbery lehrt am Bard College.

Weitere Themen in SWR2