Bitte warten...
Kataloge zur art Karlsruhe 2017

art Karlsruhe 2017 | 16. bis 19.02. SWR2 bei der Kunstmesse art Karlsruhe

Messe Talks | Foyer Ost | Stand 105

Über 200 Galerien aus elf Ländern präsentierten vom 16. bis 19. Februar 2017 auf der art Karlsruhe Kunstwerke von der klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst. Gegründet 2004, ist die art Karlsruhe neben der Art Basel und der Art Cologne die dritte große Kunstmesse im deutschsprachigen Raum.

SWR2 begleitete die Kunstmesse mit Beiträgen, Sendungen und Gesprächen im Radio und vor Ort.

Galerien ziehen positive Bilanz

Der Künstler Jonathan Meese auf der art Karlsruhe bei der Preisverleihung Platschek-Preis

Jonathan Meese auf der art Karlsruhe


1/1

14. art Karlsruhe | 16. bis 19.2.2017

"Entdecken. Lieben. Sammeln"

In Detailansicht öffnen

"Entdecken. Lieben. Sammeln" lautet das Motto der 14. art Karlsruhe. Bis 19. Februar präsentieren 211 Galerien aus 11 Ländern Kunst von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart.

Im Vordergrund: Liechennay: Lucid Dream, 2013; im Hintergrund Francoise Nielly: 934, 2016

"Entdecken. Lieben. Sammeln" lautet das Motto der 14. art Karlsruhe. Bis 19. Februar präsentieren 211 Galerien aus 11 Ländern Kunst von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart.

Im Vordergrund: Liechennay: Lucid Dream, 2013; im Hintergrund Francoise Nielly: 934, 2016

Ob Malerei, Skulptur oder Fotografie – auf der art Karlsruhe kommen sowohl Kunstliebhaber als auch passionierte Sammler auf ihre Kosten. Eine Einladung zum Schlendern, Schauen, Kaufen.

Martin C Herbst: Werke Sphere V 37 (l-r), Sphere V 20, Sphere Lena 14 und Scull 1

Neben der art Cologne ist die art Karlsruhe die zweitwichtigste deutsche Kunstmesse.

Erich Heckel: Alsterlandschaft, 1913

Auch in diesem Jahr werden rund 50.000 Besucher erwartet, die durch die vier lichtdurchfluteten Ausstellungshallen flanieren - auch hier kommt man an Trump nicht vorbei.

Holger Kurt Jäger: Ceci n'est pas une meme, 2017

Die Skulpturenplätze der art Karlsruhe sind eine Herzensangelegenheit von Kurator Ewald Karl Schrade. Er schafft mit ihnen wohltuende Entspannungsinseln inmitten des Messerummels. Die 14. Art Karlsruhe bietet 19 Skulpturenplätze, an denen jeweils maximal zwei Bildhauer ihr Werk präsentieren.

Angelika Summa
(Skulpturenplatz H2/D05)

Wie im Waschsalon kommt man sich beim Betreten von Marion Eichmanns Skulpturenplatz vor.

Marion Eichmann: Laundromat, 2017
(Skulpturenplatz H3/J27)

Bereits zum zehnten Mal wird vom Land Baden-Württemberg der "art Karlsruhe-Preis" für die beste One-Artist-Show vergeben. Auch im Jubiläumsjahr keine leichte Aufgabe für die Fachjury. Sie wählt die beste unter den 193 Einzelpräsentationen aus.

Malte Masemann: Das blaue Zimmer, 2017
(One-Artist-Show)

Ebenfalls seit zehn Jahren ist die Verleihung des Hans Platschek Preises für Kunst und Schrift fester Bestandteil der art Karlsruhe. Dieses Jahr wird der Künstler Jonathan Meese ausgezeichnet. Juror Florian Illies, Kunsthistoriker und Journalist, ist vor allem von Meeses "wunderbar überbordender Lust an der Sprache" und "seinen aberwitzig-genialen Bildtiteln" begeistert.

Jonathan Meese: MEE/M 3716/00
"DR. BABYGROSSER KUNSTTERROR II de LARGE", 2016
Öl auf Acryl auf Leinwand

Jonathan Meese: MEE/M 3653/00
"COLONEL GRIZZLEY: DER DAK-ERNSTI DES-TARI-TRIOS "MR. LOVERMÄN"", 2016
Acryl und Acrylgel auf Leinwand

Jonathan Meese: MEE/M 3717/00
"DR. BABYGROSSER KUNSTTERROR I", 2016
Öl und Acryl auf Leinwand

Tomi Ungerer: O.T. (Das Martyrium der dreifachen Identität), 2009
Collage, Farbstifte auf Papier, 50 x 70 cm, (c) Sammlung Würth

Die Ausstellung zeigt mit rund 120 Arbeiten einen Querschnitt durch Tomi Ungerers künstlerischem Schaffen seit den 1960er Jahren bis heute.

Tomi Ungerer: Feiste Kreml Katze, 1998
Collage, Farbstift, Fineliner und Tinte laviert auf Papier, 47,7 x 50 cm, © Sammlung Würth

Neben der Sonderausstellung zu Tomi Ungerer wird in Halle 1 unter dem Titel "Retour de Paris" eine besondere Zusammenarbeit präsentiert: Seit 30 Jahren reisen jährlich acht Stipendiaten für ein halbes Jahr nach Paris, um grenzüberschreitend mit anderen Künstlern in Kontakt zu kommen und zu arbeiten.

Katrin Ströbel: ni le mal ni le bien, 2008
Installation
(Sonderschau "Retour de Paris)

Die dritte Sonderschau ist dem Thema Druckgrafik gewidmet. Alle ausstellenden Galerien der 14. art Karlsruhe waren eingeladen, ein repräsentatives Werk aus ihrem Grafikbestand einzureichen. Das Ergebnis ist ebenfalls in Halle 1 zu sehen: Rund 120 druckgrafische Werke im Wert von 150 bis 80.000 Euro.

Heiner Meyer: Shadow Shooter, 2013
(Sonderschau Druckgrafik)

Janosch: Oh Welt es tobt die See, 2017

16.-19. Februar 2017
Art Karlsruhe
Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst
Messeallee 1
76287 Rheinstetten

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Samstag 12-20 Uhr, Sonntag: 11-19 Uhr

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

3:58 min | Do, 16.2.2017 | 22:45 Uhr | Kunscht! | SWR Fernsehen

Mehr Info

Schlendern, schauen, kaufen

Unterwegs auf der art Karlsruhe

Mit 211 Galerien aus 11 Ländern lädt die art Karlsruhe wieder zur Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

1:00:09 h

Mehr Info

SWR2 Zeitgenossen

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder

Interview: Susanne Kaufmann

Seit jeher schlägt das Herz der studierten Juristin Isabel Pfeiffer-Poensgen für die Kultur. Als Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder setzt sich Pfeiffer-Poensgen heute vor allem für den Erhalt national bedeutsamen Kulturguts ein. Ein Gespräch auf der Kunstmesse art Karlsruhe 2017.

Weitere Beiträge zur art Karlsruhe


Weitere Themen in SWR2