Bitte warten...

Ursula Krechel über "Die Gewichtigkeit dicker Romane" Von Quantität und Qualität

Kulturgespräch am 20.04.2017 mit Ursula Krechel, Autorin

Dicke Romane drängen sich in den letzten Jahren auf dem Buchmarkt auffällig nach vorne. Sagt der Umfang etwas über die Gewichtigkeit aus? Ist der Seufzer professioneller Leser »bitte kürzen!« berechtigt? Oder ist ein Leser nicht zu beneiden, der sich in Zeiten und Räume begeben kann, die ihn fesseln? Entwickeln Gesellschaftspanoramen Leseerfahrungen, die in schmaleren Büchern gar nicht möglich wären? Und besteht im Tasten durch literarische Irrgärten nicht auch ein lang währendes Leseglück? Ursula Krechel berichtet von eigenen Leseerfahrungen und ihrer Herangehensweise beim Schreiben dicker Bücher.

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Weitere Themen in SWR2