Bitte warten...

Internationale Konferenz zu Sexrobotern in London Die Illusion der "Sexmachine"

Kulturgespräch am 19.12.2016 mit Oliver Bendel

Sex mit einem Roboter bleibt eine Illusion. Der Wirtschafts-Informatiker Oliver Bendel von der Fachhochschule Nordwestschweiz, warnt im SWR anlässlich der Londoner Konferenz vor Utopien bei diesem Thema. Die Beziehung Mensch-Roboter sei einseitig, Roboter hätten keine Emotionen und keine Leidensfähigkeit. Bendel gab zu: Durch Programmierungs-Projekte besitzen Roboter heute beträchtliche sprachliche Fähigkeiten, den so genannten „dirty talk“. Aber sie verfügten weiter über keinerlei Bewusstsein; die Entwicklung künstlicher Intelligenz, so Bendel, sei in punkto Liebe und Sex auch noch einem halben Jahrhundert Forschung nicht so weit wie einst erhofft.

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Weitere Themen in SWR2