Komponisten

Tato Taborda

geboren 1960 in Curitiba, Brasilien. Er studierte bei H.J. Koellreutter, Esther Scliar und - im Rahmen der Cursos Latinoamericanos de Musica Contemporanea zwischen 1978 und 1989 - bei Helmut Lachenmann, Gordon Mumma, Dieter Schnebel,, Oscar Bazan, Cergio Prudencio und Coriun Aharonian. Seit 1988 Studien bei R. Murray Schafer. 1980 gründete Taborda das Ensemble Juntos-Musica Nova, mit dem er zahlreiche lateinamerikanische Komponisten der neuen Generation aufführte. Als Komponist wie auch als Interpret nahm er an verschiedenen internationalen Festivals für zeitgenössische Musik teil, daneben organisierte er Konzerte und Soundscape events in Brasilien. Taborda, der auch Theatermusik komponiert, arbeitete mit internationalen Theatergruppen, u.a. Mabou Mines in New York, zusammen. Er erhielt mehrere Stipendien und Preise, u.a. von der Rockefeller Foundation, der Vitae Foundation und RioARte. Taborda ist Koordinator des Audio Nutricion Laboratory in der Escola de Musica Villa-Lobos in Rio de Janeiro, welches sich der Erforschung und Verfeinerung von Hörprozessen und der Wahrnehmung und Verbesserung städtischer Klanglandschaften widmet.

Werke (Auswahl):

Materia e Memoria für Flöte, Klarinette und Gitarre (1977); Música Gestual III für Oboe, Klarinette und Klavier (1979); Juntos für Bläserquintett, 2 Klavier und Schlagzeug (1980); Música Gestual IV für Orchester (1981); Música Gestual VII für Kammerensemble (1981); Blue für Klavier und elektrische Gitarre im Klavier (1981); Música Gestual VI für Orchester (1982); Prostituta Americana für Kammerensemble (1983); Música Nutorna für Kammerensemble (1985); Organismo für Gitarrenquartett (1987); Juremß für 13 Sänger (1989); Veredas für 2 Schauspieler, 2 Gitarren, Schlagzeug und Tonband (1989); Quarteto des Cordas für Blechbläserquintett und Schlagzeug (1991); Organismos für 2 Gitarren und Violoncello (1992); Samba do Crioulo Doido für 2 Schlagzeuger (1993); Expiral für Klavier und elektrische Gitarre im Klavier (1995); Bioritmias für Kammerensemble (1996); Sopro für Violine, Violoncello und Klavier (1997); Pequena Música Noturna für Kammerensemble (1998/99).

Uraufführungen in Donaueschingen

Stand: 28.04.2008, 14.54 Uhr

Tickets 2014

Karten sind nur noch an der Abendkasse erhältlich.

Vor Ort

Donaueschinger Musiktage

Amt für Kultur, Tourismus und Marketing Donaueschingen
Karlstraße 58
78166 Donaueschingen
Tel +49(0)771 857266
Fax +49(0)771 857228