Navigation

Volltextsuche

Aufarbeitung und Vertuschung einer Tragödie Mathias Bröckers

Journalist

Sendung vom Dienstag, 19.7.2011 | 10.00 Uhr | SWR1 Baden-Württemberg

Die Anschläge des 11. September 2001 werden als ein Jahrhundertverbrechen in die Geschichte eingehen. Bis heute, also fast 10 Jahre nach der Tragödie, sind die genauen Umstände dieser monströsen Tat nicht lückenlos geklärt. Der offizielle Abschlussbericht, dem die Bush-Regierung nur widerwillig zugestimmt hatte, würde keiner staatsanwaltschaftlichen Prüfung standhalten. Es gibt zu viele Ungereimtheiten und Widersprüche. Der Journalist Mathias Bröckers, der u.a. für die taz und die ZEIT gearbeitet hat, beschäftigt sich seit langem und jetzt wieder aktuell in einem gerade erschienen Buch mit den Hintergründen des 11. September.

Buch

Titel der Reihe:
11.9. zehn Jahre danach
Der Einsturz eines Lügengebäudes
Autor:
Mathias Bröckers, Christian C. Walther
Verlag:
Westend
Veröffentlichung:
Juli 2011
Bestellnummer:
ISBN-13: 978-3938060483
Extras:
Gebundene Ausgabe, 320 Seiten

Letzte Änderung am: 14.07.2011, 16.46 Uhr

Musikrecherche

Archiv