Bitte warten...

Volleyball | CEV-Pokal MTV Stuttgart stark gegen Kohila VC

Die Volleyball-Frauen des MTV Stuttgart haben ihr Hinspiel im CEV-Pokal gegen Kohila VC aus Lettland gewonnen. Vor heimischer Kulisse hatte der MTV wenig Mühe.

Volleyballerin Aiyana Whitney (rechts) beim Angriffsschlag

Konzentriert und druckvoll zum Erfolg: Aiyana Whitney (r.) vom MTV Stuttgart

Die Mannschaft von Trainer Guillermo Naranjo Hernandez ist souverän in die Runde der letzten 32 Mannschaften im CEV-Pokal gestartet. Gegen den lettischen Meister siegten die MTV-Frauen klar mit 3:0 (25:13, 25:17, 25:12). Im Rückspiel am 25. Januar in Tallinn haben die Stuttgarterinnen nun sehr gute Chancen, ins Achtelfinale des europäischen Wettbewerbs einzuziehen.

Der MTV Stuttgart überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, gleich drei Spielerinnen punkteten im zweistelligen Bereich. Renata Sandor, Julia Schäfer und Aiyana Whitney sorgten jeweils für zwölf Stuttgarter Punkte. In allen drei Sätzen spielte der MTV seine Überlegenheit aus und wurde von den Lettinnen nie entscheidend gefährdet.

Das Team aus Tallinn hatte mit Kertu Laak die wertvollste Spielerin der Partie in ihren Reihen, Laak machte 13 Punkte für das Auswärts-Team. Für die Lettinnen war es ansonsten ein unglücklicher Trip nach Stuttgart. Neben der deutlichen Niederlage verlief schon die Anreise über Brüssel und Frankfurt nicht reibungslos, sodass die Mannschaft erst wenige Stunden vor dem Spielbeginn in Stuttgart eintraf.

Aktuell in SWR1