Navigation

Volltextsuche

Seite vorlesen:

Schätze in den Regalen  Alte Platten neu beleben

Heutzutage haben die meisten von uns immer noch Schallplatten, meistens schlummern oft richtige Schätze in den Regalen. Doch der Trend geht eindeutig dazu, dass aus alten Platten neue Dateien gemacht werden, die dann mit MP3-Player überall hin mitgenommen werden.

Schallplatte

Schallplatten Variation

Im Tonstudio von Thomas Hambrecht wird aus dem analogen Cat Stevens Song Father and Son ein digitaler. Die Langspielplatte spielt er für einen Kunden ein, mit einer aufwändiger Technik. Dafür benötigt er das Gerät EMT, dass im Neuzustand 25.000€ kostet, sagt der Experte Thomas Hamburecht.


Doch so teuer muss es gar nicht sein. Schon für rund 100 Euro gibt es Plattenspieler, die Lieder direkt auf einen USB-Stick aufnehmen können. Andere haben einen CD-Brenner eingebaut. Bei der Qualität muss man bei solchen Preisen natürlich Abstriche machen.

USB-Plattenspieler

Der Experte empfiehlt diese Geräte besonders für diejenigen, die sich nicht mit dem PC auseinandersetzen wollen und es einfach haben möchten. Es ist genau dasselbe Prinzip wie früher, als man die Platten direkt auf Kassette überspielt hat.

Wer sich technisch mehr zutraut, kann die Lieder direkt auf den Computer einspielen und dort nachbearbeiten. Dafür braucht es ein Programm zum Aufnehmen und einen kleinen Verstärker. Der kommt zwischen Plattenspieler und PC und regelt die Lautstärke. Für Einsteiger gibt es schon Programme für rund 80 Euro gibt es den Verstärker mit dazu. Außerdem empfiehlt der Experte einen weiteren Vorteil gegenüber einer kostenlosen Software, nämlich dass die ganzen Funktionen wie Entknistern, Entrauschen und Titelschneiden bereits mit eingebaut sind. Zudem sind die Programme kinderleicht zu bedienen.

Reinigen und sauber machen

Vor dem Digitalisieren wird jede Platte ganz gründlich gereinigt. Dadurch wird die Qualität etwa fünfmal besser. Und das kann jeder auch ganz einfach zuhause machen:

  • Schallplatte unter den Wasserhahn heben, jedoch das Etikett nicht nass machen
  • danach mit Spülmittel einreiben
  • anschließend die Platte feucht abwaschen
  • zum Schluss mit einem Föhn trocknen, jedoch aufpassen dass die Platte nicht zu heiß wird

Wem das alles zu viel Aufwand ist, der kann seine Platten natürlich auch von Experten digitalisieren lassen. Knapp 20 Euro kostet das bei ihnen für die einzelne Langspielplatte - und lohnt sich vor allem bei vergriffenen Sammlerstücken und wenn die Ton-Qualität besonders gut werden soll. Die alten Schallplatten als CD oder MP3 einfach neu zu kaufen, kann auch sinnvoll sein. Denn das spart in der Regel Zeit und oft auch Geld.

Felix Hügel

Letzte Änderung am: 11.10.2012, 09.59 Uhr