Bitte warten...

SWR Symphonieorchester "Game over" bei den ARD Hörspieltagen

Rap & Klassik. Mit Werken von John Adams, Samuel Barber, Charles Ives und John Cage. Empfohlen ab 16 Jahren.

Veranstaltung

Datum:
Samstag, 12. November 2016
Beginn:
18:30 Uhr
Ort:

ZKM

Lichthof 4 (Hochschule für Gestaltung)

Lorenzstr. 19
76135 Karlsruhe

SWR Classic Service

76492 Baden-Baden
Telefon:
07221-300 100
zum Mailformular
SWRclassicservice.de
Download Programmheft
Programm:

John Adams
"Shaking and Trembling" und "A Final Trembling" aus: Shaker Loops
Samuel Barber
Adagio für Streicher
Charles Ives
Four Ragtime Dances
John Cage
Twenty-Three

Mitwirkende:

Junge Rapper des Game-over-Project
Game-over Hip-Hop-Band
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Ilan Volkov
Rap Coaching und Beats der Rapsongs: Robin Haefs/Rapucation
Video-Performance: VJs des Game-over-Project, Leitung Safy Snipe

Game over - Rap & Orchester

Game over - Rap & Orchester

Game over – nicht nur im Video-Spiel, auch in Beziehungen, mit Drogen, in Flüchtlingsschicksalen ...? Junge Rapper schreiben dazu Texte und treffen bei den Aufführungen auf das SWR Symphonieorchester. In einem kreativen Schmelztiegel entsteht so eine Kombination von Rap und Klassik aus dem Amerika des 20. Jahrhunderts: Das "Adagio" von Samuel Barber, von Hörern zum "traurigsten klassischen Werk" gewählt, wird dabei ebenso Gegenüber zum Hip-Hop wie die experimentierfreudigen "Ragtime Dances" von Charles Ives und das Improvisationsstück "Twenty-Three" von John Cage. "Shaker Loops", Minimal Music von John Adams, wurde im Video-Spiel Civilisation IV als Soundtrack eingesetzt und so zur Keimzelle für dieses Projekt. Live-Projektionen und Video-Clips erweitern in einer visuellen Ebene diese ungewöhnliche Performance.