Bitte warten...

Mitglieder des SWR Symphonieorchesters Hanno Dönneweg

Solo-Fagott

Hanno Dönneweg

Hanno Dönneweg

Geboren 1977.

1993-96 Studium am Badischen Konservatorium Karlsruhe bei Oscar Bohórquez.

1996 Jungstudent an der Musikhochschule Köln/Aachen bei Oscar Bohórquez.

1997 Studium an der Musikhochschule Stuttgart bei Sergio Azzolini.

1998 Wechsel an die Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin zu Klaus Thunemann.

Meisterkurse in Österreich, Italien und Deutschland bei Janos Meszaros, Helman Jung, Sergio Azzolini, Oscar Bohórquez und Klaus Thunemann.

Zwischen 1995 und 1998 Mitglied des Bundesjugendorchesters und des Jeunesse Musicale Weltorchesters. Seit 1999 Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs und Mitglied der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler.

2001-02 Stipendiat der Herbert v. Karajan Stiftung der Berliner Philharmoniker.

Auftritte bei den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Ittingen (Schweiz) und beim Affinis Festival in Japan.

Solistische Tätigkeiten mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, dem Orquesta Sinfonica de la Ciudad de Asunción in Paraguay, dem Folkwang Kammerorchester Essen sowie dem Arcata Kammerorchester Stuttgart unter Dirigenten wie Eiji Oue, Sigiswald Kuijken, Luis Szarán, Johannes Moesus und Patrick Strub.

Besondere Bedeutung hat die Musikvermittlung an Jugendliche; regelmäßige Mitwirkung im Rahmen des "RSO Young CLASSIX"-Projekts des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart an Schulen und Musikschulen.

Erteilung von Meisterkursen in Deutschland, Japan (Tokio), Taiwan und den USA (Cincinnati).

Seit 2002 Mitglied des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart.