Bitte warten...

Volleyball | VfB Friedrichshafen Trainer Stelian Moculescu will nicht mehr

Nach 40 Jahren auf der Bank geht der Trainer des Rekordmeisters VfB Friedrichshafen, Stelian Moculescu, in den Ruhestand. Zum Abschied wünscht er sich noch einmal die Meisterschaft.

Stelian Moculescu, Trainer des Volleyball-Bundesligisten VfB Friedrichshafen, hat auf eine Pressekonferenz verkündet, dass er Ende der Saison in Ruhestand gehen will.

Stelian Moculescu will im Sommer seine Trainer-Karriere beim VfB Friedrichshafen beenden

40 Jahre, 40 Titel - das ist die beeindruckende Bilanz von Stelian Moculescu. Mit dem VfB Friedrichshafen ist er 13 Mal deutscher Meister geworden. 13 Mal hat der den Pokal gewonnen. 2007 holte er auch den Titel in der Champions League.

"Ich habe immer auf mein Bauchgefühl gehört", sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. "Es fühlt sich einfach richtig an, nach dieser Saison zu gehen." Moculescu ist seit 1997 Trainer des VfB. Im Sommer endet diese Ära.

Noch kein Nachfolger gefunden

Ein Nachfolger steht noch nicht fest, der Verein hat aber schon einige Kandidaten im Visier: "Wir suchen einen Trainer und sind derzeit in guten Gesprächen", sagt Wunibald Wösle, Beiratsvorsitzender des VfB Friedrichshafen.

Beim Play-Off-Viertelfinale am Karsamstag, den 26. März, wird der 65-jährige Rumäne jedoch noch auf der Bank sitzen. Der Gegner steht aber noch nicht fest


Aktuell im SWR