Navigation

Volltextsuche

Cacau bejubelt seinen Treffer zum 2:0 3:1-Sieg gegen Schalke VfB setzt sich von Abstiegszone ab

Der VfB Stuttgart hat die Gunst der Stunde genutzt. Während die Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg allesamt punktlos geblieben sind, setzten sich die Schwaben am Sonntag verdient mit 3:1 (1:0) gegen den FC Schalke durch. Vier Punkte beträgt jetzt der Abstand zum Relegationsplatz. [mehr zu: VfB setzt sich von Abstiegszone ab]

Der VfB trifft auf Schalke 04 Gefühle verboten - Siegen erlaubt

Huub Stevens bei einer Pressekonferenz

Die Lage ist alles andere als rosig: Vor dem 31. Bundesliga-Spieltag liegt der VfB Stuttgart auf Tabellenplatz 15. Ausgerechnet in einer solchen Situation müssen die Schwaben heute (17.30 Uhr) gegen den FC Schalke 04 antreten - die "alte Liebe" von Trainer Huub Stevens. [mehr zu: Gefühle verboten - Siegen erlaubt]

Wechsel nach Mönchengladbach perfekt Ibrahima Traoré verlässt den VfB Stuttgart Stuttgarts Ibrahima Traoré hebt die Arme

Mittelfeldspieler Ibrahima Traoré geht zur kommenden Saison vom VfB Stuttgart zum Liga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach. Zwei Tage nach dem Aufeinandertreffen der beiden Klubs ist der Wechsel perfekt. Am Samstag hatte der 25-Jährige in der neuen Heimat bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. [mehr zu: Ibrahima Traoré verlässt den VfB Stuttgart]

VfB verschenkt Sieg in Gladbach Der Fluch der letzten Viertelstunde Huub Stevens

Das darf doch nicht wahr sein: Beinahe 90 Minuten zeigte der VfB Stuttgart in Mönchengladbach eine Top-Leistung, dann kassierten sie in letzter Sekunde den Ausgleich - wie zuvor schon so oft. Der Frust danach saß tief - auch wenn die Verantwortlichen schon wieder nach vorne schauen. [mehr zu: Der Fluch der letzten Viertelstunde]

1:1 in Mönchengladbach Stuttgart verpasst Befreiungsschlag Stuttgarts Arthur Boka (r.) im Kopfballduell mit dem Mönchengladbachs Patrick Herrmann

Der VfB Stuttgart hat einen kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan, einen großen aber knapp verpasst. Die Schwaben führten lange bei Borussia Mönchengladbach, kassierten aber eine Minute vor dem Ende noch den Ausgleichstreffer zum 1:1 (1:0). In der Tabelle rückte der VfB einen Platz nach vorne. [mehr zu: Stuttgart verpasst Befreiungsschlag]

Vor dem Spiel in Mönchengladbach VfB sucht Mischung aus Spaß und Ernst Die Stuttgarter Antonio Rüdiger (l.) und Georg Niedermeier (r.) im Kopfballduell mit Gladbachs Martin Stranzl

Der VfB Stuttgart steht heute bei Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr) wieder gewaltig unter Druck. Denn die Schwaben brauchen im Kampf gegen den Abstieg weiter jeden Punkt. Dafür sucht VfB-Trainer Huub Stevens eine gelungene Mischung aus Spaß und Ernst. [mehr zu: VfB sucht Mischung aus Spaß und Ernst]

Euphorie und Erleichterung beim VfB Stuttgart Großer Jubel über einen "kleinen Schritt" Die Stuttgarter Martin Harnik (l.) und Alexandru Maxim jubeln

Der Jubel in Stuttgart kannte nach dem Sieg gegen Freiburg kaum Grenzen. Fast hatte man den Eindruck, der zweite Abstieg nach 1975 sei bereits verhindert. Aber das ist er noch lange nicht. Deshalb versuchten die VfB-Verantwortlichen schnell, die allgemeine Euphorie zu bremsen. [mehr zu: Großer Jubel über einen "kleinen Schritt"]

2:0 im Derby gegen Freiburg Maxim und Ulreich halten den VfB Stuttgart im Rennen Stuttgarts Alexandru Maxim jubelt über sein Tor zum 1:0 gegen Freiburg

Der VfB Stuttgart hat einen wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenverbleib getan. Joker Alexandru Maxim erzielte das wichtige Führungstor beim 2:0 (0:0)-Heimsieg der Schwaben gegen den SC Freiburg. Das über weite Phasen ereignisarme Spiel wurde in der Schlussphase zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. [mehr zu: Maxim und Ulreich halten den VfB Stuttgart im Rennen]

Der VfB-Abstieg 1975 Nach dem Remis im Kellerduell ging es damals bergab

Der VfB Stuttgart steht am Samstag vor einem entscheidenden Spiel. Im Kellerduell gegen Freiburg muss ein Sieg her, um im Abstiegskampf nicht weiter an Boden zu verlieren. Eine ähnliche Situation gab es 1975. Auch damals war der VfB Tabellen-16. Und auch damals gab es ein Kellerduell. [mehr zu: Nach dem Remis im Kellerduell ging es damals bergab]

VfB-Innenverteidiger fehlt nur gegen Freiburg Georg Niedermeier für ein Spiel gesperrt Schiedsrichter Michael Weiner (r.) zeigt Stuttgarts Georg Niedermeier die Rote Karte

Bundesligist VfB Stuttgart kann im Saison-Endspurt wieder auf Abwehrspieler Georg Niedermeier zurückgreifen. Der 27-Jährige wurde nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Borussia Dortmund (2:3) am Samstag lediglich für ein Spiel gesperrt. Allerdings ist es ein sehr wichtiges Spiel. [mehr zu: Georg Niedermeier für ein Spiel gesperrt]

Nach dem 2:3 gegen Dortmund VfB klammert sich an das Prinzip Hoffnung Huub Stevens, Christian Gentner und das Logo des VfB Stuttgart.

Nach dem Stuttgarter 2:3 gegen Borussia Dortmund bleibt festzuhalten: Der VfB scheint Pattex an den Fußballsohlen zu haben, bleibt auf dem drittletzten Tabellenplatz kleben. Hoffnung auf den Klassenverbleib macht lediglich die spielerische Steigerung. [mehr zu: VfB klammert sich an das Prinzip Hoffnung]

2:3 gegen Borussia Dortmund VfB geht nach großem Kampf die Puste aus Stuttgarts Vedad Ibisevic (l.) im Zweikampf mit dem Dortmunder Sokratis

Der VfB Stuttgart hat das beste Spiel seit Wochen gezeigt und trotzdem verloren. Nach 2:0-Führung mussten sich die Schwaben Borussia Dortmund noch mit 2:3 (2:1) geschlagen geben. Ein Verteidiger und der Schiedsrichter mussten dabei vorzeitig vom Platz. [mehr zu: VfB geht nach großem Kampf die Puste aus]

Schreckensszenario VfB-Abstieg Ein Verein nahe dem Abgrund Das Mercedes-Benz Stadion in Stuttgart aus der Luft. Im Vordergrund schwarze Wolken mit Blitzen und ein zerbrochenes VfB Stuttgart Logo.

Finanzielle Einbußen, Einschnitte beim Personal, sportliches Niemandsland - die Folgen eines Abstiegs wären für den VfB Stuttgart fatal. Kaum einer weiß genau zu sagen, wie sich der VfB in der 2. Liga präsentiert. Dafür stehen zu viele offene Fragen im Raum. [mehr zu: Ein Verein nahe dem Abgrund]

Stuttgart desolat in Nürnberg Drmic besiegt den VfB im Alleingang Nürnberg gegen VfB

O weh, VfB: Die abstiegsgefährdeten Schwaben zeigten im Keller-Duell beim 1. FC Nürnberg eine ganz schwache Vorstellung und verloren verdient mit 0:2 (0:1). Der starke Schweizer Josip Drmic war von VfB-Abwehrleuten nie zu halten. Der Abstieg rückt nun immer näher. [mehr zu: Drmic besiegt den VfB im Alleingang]

Das nächste "Endspiel" für den VfB Bloß nicht überheblich werden Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic und Trainer Huub Stevens.

Klare Worte von VfB-Sportvorstand: "Wenn ich das hier in den Fluren spüren würde, dass einer denkt, wir sind schon durch, dann grätsche ich ihn direkt ab", so Fredi Bobic vor dem Abstiegskrimi in Nürnberg heute (20.00 Uhr). Vier Punkte unter dem neuen Trainer Huub Stevens bedeuteten nichts. [mehr zu: Bloß nicht überheblich werden]

VfB Stuttgart bleibt nach dem Sieg auf dem Boden "Wir sind noch mittendrin" Jubeln mit VfB-Maskottchen Fritzle nach dem 1:0: Gotoku Sakai, Moritz Leitner, Konstantin Rausch, Alexandru Maxim und Vedad Ibisevic (v.l.n.r.)

Befreiungsschlag ja, mehr aber auch nicht. Das war der Tenor beim VfB Stuttgart nach dem überlebenswichtigen 1:0-Erfolg gegen den Hamburger SV. Grund für allzu großes Selbstbewusstsein hatten die Schwaben auch nicht - ihre Leistung gegen schwache Hanseaten war alles andere als berauschend. [mehr zu: "Wir sind noch mittendrin"]

Erster Sieg nach zehn Spielen Joker Maxim beendet Negativserie des VfB Der entscheidende Treffer: Alexandru Maxim (M.) trifft gegen HSV-Keeper René Adler.

Der VfB Stuttgart hat einen wichtigen Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelandet. Das Team von Trainer Huub Stevens setzte sich im Kellerduell gegen den HSV verdient mit 1:0 (0:0) durch. Beim ersten Erfolg seit Anfang Dezember profitierte der VfB von einem Platzverweis. [mehr zu: Joker Maxim beendet Negativserie des VfB]

Fußball/Bundesliga Ergebnisse

Frankfurt - Hannover 2:3 (1:3)
Bremen - Hoffenheim 3:1 (1:1)
Freiburg - Gladbach 4:2 (0:1)
Dortmund - Mainz 4:2 (2:1)
Augsburg - Hertha 0:0
Braunschweig - Bayern 0:2 (0:0)
Hamburg - Wolfsburg 1:3 (0:2)
Nürnberg - Leverkusen 1:4 (1:1)
Stuttgart - Schalke 3:1 (1:0)

Fußball/3. Liga Ergebnisse

VfB II - Unterhaching 3:2 (0:0)
Halle - Stg. Kickers 1:1 (0:1)
Elversberg - Heidenheim 1:1 (1:0)

Im Programm

Logo "Sport im Dritten" 20.4.2014 Fußball & Tennis

Gäste: Frank Schmidt & Marc Schnatterer (1. FC Heidenheim), Daniel Didavi (VfB Stuttgart) und Sabine Lisicki (Tennisspielerin)

Im Programm

v.li.: David Kadel, Willi Orban und Jean Zimmer Flutlicht Der aktuelle Spieltag in den Fußball-Bundesligen

Im Studio begrüßen wir Willi Orban und Jean Zimmer vom 1. FC Kaiserslautern sowie David Kadel, Buchautor und Mainz 05-Fan.

Im Programm

Logo Sport Extra Sport extra Damen-Tennis in Stuttgart

Die besten Spielerinnen der Welt kämpfen um den begehrten Titel in Stuttgart. Live im SWR Fernsehen und im Stream auf swr.de

Turner auf einem Turnbock

Turn-Bundesliga Stuttgart besiegt die TG Saar

Der MTV Stuttgart kann nach dem hart umkämpften Sieg gegen die TG Saar weiter vom Meistertitel träumen.

SWR Landesschau aktuell Baden-Württemberg mit Sport,  19.4.2014 | 0:45 min

Alon Gabbay

Alon Gabbay aus Guldental Mister Sixpack

Nach einer wilden Drogen-Vergangenheit optimiert der Sportler mit Bodybuilding seinen Körper. Seine Videos sind mittlerweile der Renner in der Fitnessszene. [zum Video zu: Mister Sixpack]