Bitte warten...

2. Bundesliga | FCH gegen SVS 1:1 Unentschieden im Ländle

Nach zuletzt vier Heimniederlagen in Serie hat Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim im eigenen Stadion schon wieder nicht gewonnen.

Denis Thomalla

Die Freude währte nur kurz: Torschütze Denis Thomalla und der FCH müssen sich mit einem Punkt begnügen

Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt spielte am Samstagnachmittag gegen den SV Sandhausen nur 1:1 (1:0). Winter-Neuzugang Denis Thomalla (20. Minute) hatte den zumindest in der ersten Halbzeit überlegenen FCH mit seinem ersten Tor im neuen Trikot vor 11 300 Zuschauern in Führung gebracht.

Ausgleich kurz vor Schluss

Kurz vor Schluss gelang dem eingewechselten Ranisav Jovanovic (84.) noch der Ausgleich. Die Heidenheimer, die am Mittwoch gegen Berlin mit 2:3 den Kürzeren gezogen hatten, bestimmten über weite Strecken das Geschehen. Die Feldüberlegenheit führte schließlich auch zum Führungstor, das Thomalla per Kopf nach Flanke von Robert Leipertz erzielte. Die Gäste aus Sandhausen hatten große Probleme im Spielaufbau, so blieben Torchancen Mangelware.

Heidenheims Marc Schnatterer (59.) hatte zudem mit einem Pfostenschuss Pech. "Wir haben auch ein bisschen Glück gehabt mit dem Pfostenschuss von Schnatterer", sagte SVS-Coach Alois Schwarz nach dem Spiel. "In der zweiten Halbzeit waren wir auf einmal präsenter und mutiger, hätten auch schon früher ein Tor machen können." Mit dem Punkt könne er aber dennoch sehr gut leben.


Heidenheim nur noch auf Rang zehn

Der 1. FC Heidenheim rutschte durch die Niederlage auf den zehnten Rang ab, Sandhausen ist zumindest über Nacht Sechster.


Aufstellung:

1. FC Heidenheim: Zimmermann - Philp, Beermann, Kraus, Feick - Griesbeck, Theuerkauf (73. Titsch-Rivero) - Halloran (72. Finne), Schnatterer (C) - Leipertz - Thomalla

SV Sandhausen: Knaller - Klingmann, Kister, Roßbach, Schaaf - Kulovits (C), Linsmayer - Wooten (67. Vollmann), Pledl, Thiede (67. Jovanovic) - Bouhaddouz

Tore: 1:0 Thomalla (20.), 1:1 Jovanovic (84.)

Schiedsrichter: Michael Weiner (Hasede)

Zuschauer: 11500

Aktuell im SWR