Bitte warten...

Volleyball | VfB Friedrichshafen 40 Jahre Trainer: Der ewige Moculescu

Stelian Moculescu ist seit 40 Jahren Volleyballtrainer und Titeljäger. Immer dabei: sein Talisman. Auch am Samstag beim Baden-Württemberg-Duell gegen Rottenburg.

Stelian Moculescu

Der Dauerbrenner an der Seitenlinie: Volleyballtrainer Stelian Moculescu

Den Schlüsselbund hat er immer bei sich. Bei jedem Spiel des VfB Friedrichshafen, meistens in einer Bauchtasche. Der 65-jährige ist ein gläubiger Mensch. Und deshalb finden sich nicht nur Schlüssel an diesem Bund, sondern auch eine Figur des Münchner Jesuitenpaters Rupert Mayer.

Seine Frau Gabi hat ihm diese Figur vor vielen Jahren geschenkt. Sie ist mehr als ein Glücksbringer. Pater Rupert Mayer, der in der Zeit des Nationalsozialismus zum katholischen Widerstand gehörte und später seliggesprochen wurde, ist der "Familienheilige" der Moculescus. Seitdem will Stelian Moculescu auf diesen Beistand während der Spiele nicht mehr verzichten. Moculescu: "Den vergesse ich nie. Der ist immer da. Und wenn der nicht mehr da ist, dann bin ich tot."

Derby zum Jubiläum

Zum Glück aber ist der "Patron des deutschen Volleyballs" nach wie vor quicklebendig. In dieser Woche feiert der Trainer des VfB Friedrichshafen seinen 40. Geburtstag als Volleyballcoach. Sein Antrieb? Moculescu: "Ich hasse es zu verlieren. Also setze ich alles daran, dass wir gewinnen." Das gilt auch am Samstag (20.00 Uhr), wenn Moculescu zum Ende seiner Jubiläumswoche mit dem VfB in der Bundesliga auf den TV Rottenburg trifft.

40 Jahre, mehr als 40 Titel

Bis heute summiert sich seine Sammlung nationaler und internationaler Titel auf mehr als 40. "Jeder ist mit Emotionen verbunden, auch wenn der eine oder andere höher zu bewerten ist", sagt Moculescu. "Der erste als Spielertrainer, als Trainer, der Gewinn der Champions League 2007 oder die Goldmedaille bei der Universiade 1999 und die Olympia-Qualifikation 2008 mit der Nationalmannschaft."

Über die Stationen Passau, München, Milbertshofen und Dachau kam Moculescu 1997 nach Friedrichshafen und ist bis heute dort aktiv. Mit ihm kam der Erfolg an den Bodensee. 13 Meisterschaften, ebenso viele Pokalsiege - und der bis heute einzigartige Erfolg am 1. April 2007 in Moskau, als der Underdog VfB Friedrichshafen die Champions League gewann.

Neben seiner Tätigkeit als Vereinscoach trainierte Moculescu zwei Mal die deutsche Nationalmannschaft. Der größte Erfolg: Moculescu brachte die deutschen Volleyballer 2008 erstmals seit 36 Jahren wieder zu Olympischen Spielen.

In Friedrichshafen verwurzelt

In den letzten Jahren lockte mehrfach das Ausland, doch Angebote aus Italien und der Türkei schlug er aus. "Meine Frau wollte nicht, und alleine gehe ich nicht", so Moculescu. Er hat seinen Platz in Friedrichshafen gefunden und will hier nicht mehr weg.

Wie lange Moculescu, nun seit 40 Jahren Trainer, die Strapazen noch auf sich nehmen will, mag er nicht vorhersagen. "Das steht in den Sternen", lächelt er in sich hinein.

Zur Person
Geboren: 6. Mai 1950 in Kronstadt (Rumänien)
Familienstand: Verheiratet, drei Kinder
Seit 1997 beim VfB Friedrichshafen

Aktuell im SWR