Bitte warten...

Handball | Nationalmannschaft Uwe Gensheimer macht die Merkel-Raute

Beim Empfang im Bundeskanzleramt haben sich die deutschen Handball-Europameister einen Scherz erlaubt. Kapitän Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen machte beim Fototermin mit Angela Merkel die berühmte "Raute".


Bei der Handball-EM in Polen hatten die "Bad Boys" des DHB-Teams nicht nur durch ihre sportlichen Leistungen geglänzt, sondern auch durch ihre überragend gute Laune imponiert. Der Spaß machte am Mittwoch auch vor den Toren des Kanzleramts in Berlin nicht Halt.

Klassenclown Gensheimer

Die Nationalmannschaft hatte sich schon für das offizielle Foto mit der Kanzlerin aufgestellt und wartete auf Angela Merkel, als sich in der vorderen Reihe Kapitän Uwe Gensheimer (RN Löwen) und Johannes Sellin (MT Melsungen) angeregt unterhielten. Offensichtlich ging die Diskussion darum, ob beide beim Fotoshooting mit ihren Händen die "Merkel-Raute" nun machen sollten oder nicht.

Wenig später erschien die Kanzlerin in ihrem weinroten Blazer. Direkt neben ihr standen Uwe Gensheimer und Johannes Sellin in ihren schicken Anzügen - und formten tatsächlich ihre Hände zu einer Raute. Besonders Uwe Gensheimer war es augenscheinlich ein Vergnügen. Der Nationalmannschafts-Linksaußen grinste vergnügt in die Kameras.

Handballer genießen

Ob Linksaußen Gensheimer, der beim Triumph im Januar noch verletzungsbedingt gefehlt hatte, sein Teamkollege Patrick Groetzky von den RN Löwen, Torwart-Held Andreas Wolff oder Bundestrainer Dagur Sigurdsson: Die deutschen Handballer genossen die Audienz bei Merkel in vollen Zügen. "Das ist eine außergewöhnliche Ehre, von der mächtigsten Frau der Welt hier empfangen zu werden", sagte Gensheimer und erklärte mit einem breiten Grinsen sein kleines Späßchen mit der Raute: "Eigentlich wollten wir das alle machen, aber ich wurde da von der Mannschaft ein bisschen im Stich gelassen."

Auch Teammanager Oliver Roggisch hatte sich in Schale geworfen. Stolz wie ein großer Schulbub veröffentlichte er in den sozialen Netzwerken Fotos, die ihn in der Nähe der Bundeskanzlerin zeigen.


Testspiele gegen Katar

Die Regierungschefin zeigte sich begeistert von der Leistung der Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson. "Seien Sie stolz auf das, was Sie erreicht haben", sagte Merkel: "Sie haben große Freude verbreitet und eine Sportart, die sonst nicht ganz so im Mittelpunkt steht, gut vertreten."

Der Empfang im Kanzleramt war für das DHB-Team der krönende Abschluss der EM-Feierlichkeiten. Ab sofort gilt die volle Konzentration wieder dem Sport. Mit den beiden Testspielen gegen Vize-Weltmeister Katar am Freitag in Leipzig (ab 18 Uhr/live in der ARD) und am Sonntag in Berlin (15 Uhr) beginnt die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Aktuell im SWR