Bitte warten...

Fußball | VfB Stuttgart Saisonaus für Daniel Ginczek

Daniel Ginczeks Leidensweg geht weiter. Der Stürmer hat sich am Sonntagmorgen im Training des VfB Stuttgart einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt nun weiter aus.

Daniel Ginczek

Bittere Nachricht: Daniel Ginczek fällt erneut lange aus

Daniel Ginczek bleibt vom Pech verfolgt. Erst vor zehn Tagen stieg der Stürmer nach einem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich wieder ins Mannschaftstraining ein. Nun zwingt ihn eine erneute schwere Verletzung in die Knie. Bei einer Spielform zog sich der 24-Jährige einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Es ist bereits der Zweite in seiner noch jungen Karriere.

"Die Nachricht von Daniels Verletzung ist ein herber Rückschlag für uns alle, aber natürlich vor allem für ihn selbst", wird der VfB-Sportvorstand Robin Dutt auf der Vereinshomepage zitiert.

Erneute Operation

Daniel Ginczek, der in der vergangenen Saison mit sieben Toren in den letzten neun Saisonspielen einen großen Anteil zum Klassenerhalt der Stuttgarter beitrug, muss nach der Schockdiagnose erneut operiert werden. Ein Termin steht noch nicht fest.

Die Verletzung bedeutet für den Stürmer jedoch das vorzeitige Saisonaus. Damit bestritt Ginczek nur sieben Saisonspiele, in denen er drei Tore erzielen konnte. Sein letztes Spiel absolvierte er am 26. September im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Aktuell im SWR