Bitte warten...

Fußball | 2. Bundesliga Wieder kein Sieg für Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen Fortuna Düsseldorf reichte es vor heimischer Kulisse nur zu einem 0:0 Unentschieden.

Kaiserslauterns Marcel Gaus (r) versucht Düsseldorfs Julian Schauerte den Ball abzunehmen

Kaiserslauterns Marcel Gaus im Zweikampf mit Düsseldorfs Julian Schauerte

Dabei wollten die Roten Teufel endlich gewinnen und zeigten das auch. Das Team von Trainer Tayfun Korkut legte furios los. In der 2. Minute gleich die erste richtig gute Chance für den FCK. Zoltán Stieber mit einem Freistoß aus 25 Metern. Der landete zwar zunächst in der Düsseldorfer Mauer, aber dann auch bei Naser Aliji - Düsseldorfs Keeper Michael Rensing rettete sensationell. In der 11. Minute kamen dann die Gäste zu ihrer ersten großen Chance. Axel Bellinghausen mit der Flanke auf Ihlas Bebou, der den Ball am Fünfmeterraum allerdings nicht unter Kontrolle bringen konnte.

Düsseldorf kam nach dieser Aktion immer besser ins Spiel. Kaiserslautern in den ersten 45 Minuten trotzdem etwas engagierter, wenn auch nicht mit den besseren Chancen - 0:0 zur Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte blieben Tore aus

Nach dem Seitenwechsel drängten zunächst wieder die Roten Teufel auf die Führung. In der 63. Minute verpassten sie dann die Führung: Daniel Halfar mit dem Pass in den Fünfmeterraum, Osayamen Osawe kam aber nicht richtig an den Ball und köpfte am Tor vorbei.

Wenige Minuten später kam Düsseldorf zur ersten guten Chance in der zweiten Hälfte. Schmitz flankte von links in den Lauterer Strafraum, Hennings kam frei zum Kopfball - allerdings direkt auf den Torwart. In der 70. Minute die nächste Chance für die Fortuna: Bellinghausen passte im Strafraum auf Fink, der schoss den Ball allerdings klar über das Tor.

FCK bei Distanzschuss im Pech

Knapp eine Viertelstunde vor Schluss dann der FCK im Pech. Ein Distanzschuss von dem eingewechselten Jacques Zoua traf nur die Latte. Und auch alle weiteren Chancen konnten die Roten Teufel nicht nutzen, aber auch Düsseldorf traf nicht und so blieb es beim 0:0 unentschieden.

"Die Heimspiele sollten und wollen wir gewinnen, heute war aber nicht mehr drin", sagte FCK-Coach Tayfun Korkut. "Es war dennoch ein Schritt nach vorne, weil wir hinten die Null gehalten haben." Der 1. FC Kaiserslautern hat nach drei Spieltagen nun zwei Punkte und steht damit auf dem 15. Tabellenplatz.

Unter den 23.000 Fußball-Fans war übrigens auch der Mainzer Kapitän, Stefan Bell, der dem FCK die Daumen drückte. Hintergrund ist die Freundschaft, die einige Spieler noch mit dem Ex-Mainzer Moritz pflegen.


Aufstellung:

1. FC Kaiserslautern: Weis - Mwene, Heubach, Vucur, Aliji - Moritz, Frey - Stieber (73. Zoua), Halfar, Gaus (83. Pich) - Osawe

Fortuna Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz - Bodzek, Sobottka - Bebou, Fink, Bellinghausen - Hennings (68. Kiesewetter)

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Zuschauer: 20.278

Aktuell im SWR