Bitte warten...

Bundesliga | Mainz 05 Ein Drei-Punkte-Helau in Hannover

Mainz 05 feiert einen souveränen 1:0-Auswärtssieg beim Tabellenletzten Hannover 96 und kann sich nun voll auf den Rosenmontagszug konzentrieren.

Der Mainzer Jairo (M) bejubelt seinen Treffer zum 0:1 gegen Hannover 96, Hannovers Christian Schulz (r) und Uffe Bech sehen weg.

Jairo bejubelt seinen Treffer zum 1:0.

Mit Winterneuzugang Giulio Donati, der aus Leverkusen gekommen war, in der Startelf begannen die Nullfünfer gut, etwas Zählbares kam zunächst jedoch nicht zustande. Doch auch der Tabellenletzte aus Hannover zeigte sich gegenüber den letzten Spielen verbessert und hielt zunächst gut dagegen. Doch in der 24. Minute zeigte sich die Unsicherheit der Abwehr von Hannover 96. Christian Clemens passte den Ball in die Mitte des Strafraums zu Jairo Samperio und der durtfe trotz fünf Hannoveranern unbedrängt aus zwölf Metern ins linke Eck zur Mainzer Führung einschieben.

Die Mainzer spielten nun wie eine Heimmannschaft und dominierten das Spiel. Die Nullfünfer hätten in der 34. Minute durch Gaëtan Bussmann auf 2:0 erhöhen können, aber nach Hackenverlängerung durch Yunus Malli geht der Abschluss aus spitzem Winkel hauchdünn am rechten Pfosten vorbei. Somit ging es mit der knappen Mainzer Führung in die Pause.

Nullfünfer verpassen es zu erhöhen

In der zweiten Hälfte ging es zunächst ruhig zu. Christian Clemens prüfte Ron-Robert Zieler im Hannoveraner Tor in der 55. Minute mit einem Distanzschuss, aber der Nationalkeeper hielt sicher. Hannover wurde immer offensiver, aber außer einer Chance für Hugo Almeida in der 70. Minute hatten die Mainzer die Gastgeber gut im Griff. Die sich ergebenden Konterchancen spielten die Nullfünfer jedoch nicht konsequent genug zu Ende und kamen auch selbst kaum zu zwingenden Torchancen.

In der 88. Minute setzte Clemens einen Distanzschuss an die Latte, aber auch ohne den Treffer fuhren die Mainzer einen ungefährdeten Auswärtssieg ein und können sich nun voll auf ihren Auftritt beim Rosenmontagszug freuen.

Muto fällt wochenlang aus

Yoshinori Mutō sitzt auf der Bank mit seinem verletzten Knie.

Wird den Mainzern voraussichtlich wochenlang fehlen - Yoshinori Muto

Einen Dämpfer gab es am Sonntagvormittag dennoch: der FSV muss wochenlang auf seinen japanischen Nationalspieler Yoshinori Muto verzichten. Der 23 Jahre alte Offensivspieler erlitt am Samstag einen Außenbandanriss im rechten Knie. Einen möglichen Ersatz für den Japaner haben die Mainzer aber bereits im Kader: der österreichische Nationalspieler Karim Onisiwo ist ab sofort spielberechtigt und könnte damit nächste Woche auflaufen. Die FIFA entschied auf eine "provisorische Spielberechtigung".


Hannover 96 - FSV Mainz 05 0:1 (0:1)
Tor: 0:1 Samperio (24.)
Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
Zuschauer: 35.596

Aktuell im SWR