Schlaglicht - Sendungen

Logo "Schlaglicht"

Schlaglicht - Über uns

"Schlaglicht - Die Reportage" läuft seit 1987 wöchentlich und ist damit eine der ältesten Reihen des SWR Fernsehens.
Erzählt werden Geschichten mit beobachtender, teilnehmender Kamera, die in Deutschland spielen oder außerhalb Deutschlands von deutschen Protagonisten getragen werden. Die Blickrichtung der "Schlaglicht" - Redaktion macht dabei an den Grenzen des SWR - Sendegebietes nicht halt. Unsere Reporter sind bundesweit unterwegs.

Thematisch umfasst „Schlaglicht“ ein weites Spektrum: Alltagsbeobachtungen, aber auch die Präsentation spektakulärer Ereignisse; Ungewöhnliches und Kurioses aus der Erlebniswelt der prospektierten Zuschauer gleichermaßen wie der Blick hinter die Kulissen scheinbar bekannter Zusammenhänge.

Die Filme wollen mit bunten Themen unterhalten, auf unangestrengte Weise informieren oder auch als gesellschaftspolitisch relevante Sozialreportagen aufrütteln, in jedem Falle aber: berühren. Verschiedene Redaktionen des SWR und des SR - von der Inlandsabteilung, den regionalen Landesprogrammen bis zur Kultur- und zur Wirtschaftsredaktion - liefern "Schlaglichter" zu.

„Schlaglicht“-Reportagen sind formal identisch konfektioniert wie die des Sendeplatzes „Exklusiv im Ersten“ (wöchentlich, Samstag, 15.30 Uhr im Ersten), auf dem regelmäßig „Schlaglicht“-Produktionen erstabgespielt werden; (wie gelegentlich auch auf dem Dokuplatz am Montag, 22.45 - 23.15 Uhr im Ersten).

Die "Schlaglicht" - Zentrale, die auch die Reihe "Leben live" betreut, ist am SWR-Standort Mainz in der Chefredaktion Fernsehen beheimatet. Verantwortlich zeichnet Jürgen Flettner.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Sendezeiten

Schlaglicht

Dienstags
22.30 Uhr
SWR Fernsehen

Wiederholungen

Dienstags
07.50 Uhr
SWR Fernsehen

Mittwoch, 01.10.2014

  • zurück
  • Oktober
  • vorwärts

Im Programm

Was wird, wenn Sozialwohnungen an internationale Investoren verkauft werden? Im Fall GAGFAH gibt es immer wieder Beschwerden - feuchte Wände, Schimmel: die Mieter fühlen sich rechtlos