Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 1.7.2015 | 7:35 Uhr | SWR Fernsehen

Europa: Griechenland Epidauros

Heilzentrum und Heiligtum der Antike

Der Halbgott Asklepsios, Sohn des Musengottes Apollon, bekam hier eine Kultstätte mit einem Tempel errichtet, zu der in der Antike kranke Menschen zogen, um sich heilen zu lassen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Beschreibung eintragen

Epidauros - Heilzentrum und Heiligtum der Antike

Eingebettet in die liebliche Landschaft von Argolis auf der Peleponnes, liegt Epidauros mit seiner heilenden Quelle.

Heute kann man sich nur schwerlich vorstellen, wie es hier einmal ausgesehen hat, zu Zeiten, als die enormem Gebäude der Gottverehrung noch standen. Es sind fast nur noch Steinhaufen übrig. Im Film allerdings können wir einen computeranimierten Gang durch die ehrwürdigen Gemäuer machen.

Das Theater, welchem beizuwohnen in der Antike Teil eines Heilprozesses war, ist das besterhaltene Griechenlands, und heute kann man dort auch wieder Schauspiele verfolgen.

Daten & Fakten

Kulturdenkmal: Heiligtum und »antikes Lourdes«; Ort der Asklepieia, sportlicher Wettkämpfe, die stets im Schatten der Olympischen und Delphischen Spiele standen
UNESCO-Ernennung: 1988
6. Jh. v. Chr.
Anlage des Heiligtums
3. Jh. v. Chr.
Bau des Theaters
267
Einfall der Goten, Zerstörung des Heiligtums
426
Schließung des Heiligtums durch Kaiser Theodosius II.
1948-51
Ausgrabungen

Copyrightvermerk für Daten & Fakten
© Chronik Verlag im Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH Gütersloh/München 2000 - 2010

Aktuell im SWR