Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 16.12.2014 | 21:55 Uhr | Das Erste

Nach Tugce Wie Behörden Menschen mit Zivilcourage im Regen stehen lassen

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Es geht um mutige Menschen wie Olaf Böttcher: Vor einem halben Jahr hatte der 45-Jährige aus Berlin einer jungen Frau womöglich das Leben gerettet. Er schützte sie vor ihrem Ex-Freund und wurde dabei selbst schwer mit einem Messer verletzt.

Bis heute kann der gelernte Koch nicht arbeiten, die Bilder von dem Messerangriff verfolgen ihn. Für Betroffene wie ihn soll das Opferentschädigungsgesetz eigentlich schnelle Hilfe leisten. Doch Olaf Böttcher wird immer wieder vertröstet. Experten sind sich einig: Das Gesetz und seine Umsetzung in der Praxis funktionieren oft nicht.

REPORT MAINZ-Recherchen zeigen: In den vergangenen Jahren ist die Quote der anerkannten Anträge auf Entschädigung sogar noch zurückgegangen. Und trotz aller Versprechen der Großen Koalition: Bis ein neues Gesetz in Kraft tritt, werden wohl noch Jahre vergehen.


Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

6:46 min | Di, 16.12.2014 | 21:55 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Nach Tugce

Autorengespräch: Wie Behörden Menschen mit Zivilcourage im Regen stehen lassen

Moderator Fritz Frey im Gespräch mit Autor Eric Beres über seinen Beitrag.

aus der Sendung vom

Di, 16.12.2014 | 21:55 Uhr

Das Erste

Bericht

AutorInnen:
Eric Beres, Ulrich Neumann, Frederike Buhse

Kamera:
Matthias Barth, Florian Lengert, André Schmidtke

Schnitt:
Niko Zakarias

Sprecher:
Ulrich Neumann