Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 17.3.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Billige Milch - kranke Kühe Das Leiden in Deutschlands Hochleistungsställen

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Die Milchleistung der deutschen Kühe ist von 1960 bis heute von 4.000 auf 8.000 Liter pro Kuh/Jahr gestiegen. Hervorgerufen wurde das vor allem durch eine Hochleistungszucht und eine verstärkte Fütterung mit Kraftfutter. Die Folge für die Tiere: 1960 wurden sie noch durchschnittlich 8 Jahre alt, heute nur noch 5,5. Vor allem die Art der Fütterung macht die Tiere krank, sagen Veterinäre. In jedem Jahr verlässt rund 1/3 aller Milchkühe die deutschen Bestände, weil sie krank sind. Fünf Prozent aller Kühe verenden sogar im Stall. Eine Produktionsmethode, die vielen Landwirten auch wirtschaftlich Schwierigkeiten macht. Das Kraftfutter müssen sie zu einem Preis zukaufen, der mit einer höheren Milchleistung der Tiere oftmals nicht finanziert werden kann.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

8:30 min | Di, 17.3.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Billige Milch - kranke Kühe

Autorengespräch: Das Leiden in Deutschlands Hochleistungsställen

Fritz Frey im Gespräch mit Monika Anthes und Edgar Verheyen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

12:44 min | Di, 17.3.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Melken für den Weltmarkt

Milchexporte und ihre Folgen (XL-Version)

Bauernverband und Bundesregierung haben nach dem Ende der Milchquote auf den Weltmarkt gesetzt. Nach einem Jahr ziehen viele jetzt eine katastrophale Bilanz – immer mehr Betriebe stehen vor dem finanziellen Ruin.