Navigation

Volltextsuche

Nächste Sendung

29.04.2014
21.45 Uhr, Das Erste

Fritz Frey

REPORT MAINZ vom 25.03.2014

Report Mainz,  25.3.2014 | 29:18 min

Newsletter Service Der Report Newsletter

Lassen Sie sich über die Themen der Sendung informieren. [mehr zu: Der Report Newsletter]

Zwei Hände schreiben auf einer PC-Tastatur Über uns Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir sind offen für Anregungen und Kritik. Und freuen uns auf Ihre Themenvorschläge. [mehr zu: Kontakt]

Unbefristete Verträge sind bei dem Weltkonzern die Ausnahme Angst bei Amazon

aus der Sendung vom Dienstag, 1.11.2011 | 21.45 Uhr | Das Erste

Das Internetversandhaus Amazon bezeichnet sich gerne als "kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt". Tatsächlich schätzen viele Kunden den Service: Mit einem Klick zum Wunschprodukt. Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus, bei den Mitarbeitern in den Logistikzentren?

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Angst bei Amazon

Unbefristete Verträge sind bei dem Weltkonzern die Ausnahme

"Kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt". So bezeichnet sich gerne der Onlinehändler Amazon. Geht das auf Kosten der Mitarbeiter? In REPORT MAINZ berichten befristet Angestellte, welchem Druck sie ausgesetzt sind.

Report Mainz,  1.11.2011 | 5:45 min

In REPORT MAINZ berichten Mitarbeiter und ehemalige Angestellte, sie seien Druck ausgesetzt. Manche von ihnen werden über drei Jahre lang immer wieder befristet angestellt. Trotz bester Arbeitszeugnisse bekommen sie keinen festen Vertrag. Stattdessen stellt Amazon offenbar lieber neue, hoch motivierte Menschen ein. Ergebnis: Eine hohe Quote von befristet Angestellten. Nach Unterlagen, die REPORT MAINZ vorliegen, sind es am größten Standort Deutschlands, in Bad Hersfeld, rund Zweidrittel der Vollzeitbeschäftigten. Experten sprechen von einem Missbrauch der gesetzlichen Möglichkeiten.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

REPORT MAINZ fragt Prof. Klaus Dörre, Arbeitssoziologe

Report Mainz,  1.11.2011 | 3:02 min

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

REPORT MAINZ fragt Prof. Stefan Sell, Wirtschaftswissenschaftler

Report Mainz,  1.11.2011 | 2:58 min

Weiter mit:Text des Beitrags

Kommentare zu diesem Artikel:

unbefristete Verträge

(Heiner Toenne) 15.02.2013 , 18:45

gibt es in der Regel nur in Deutschland. Ich habe eine Zeitlang für ein deutschen Unternehmen in Asien gearbeitet. Dort war bei der internationalen Gemeinschaft das Prinzip der unbefristeten Verträge völlig unbekannt. Und ich spreche von Menschen aus Afrika, den USA, Australien, zum Beispiel. Die kannten alle nur das Prinzip der befristeten Verträge und waren damit auch ganz zufrieden. N.B.: Den Beitrag an sich habe ich leider nicht sehen können, mir wurde nur davon berichtet.

Gewerbeaufsicht

(Gerhard Becker) 15.02.2013 , 18:00

Wo bleibt bei den geschilderten Zuständen eigentlich die Gewerbeaufsicht? Geht die nur zu Kleinbetrieben und traut sich in die großen nicht rein? Gerhard

Ausgeliefert,Leiharbeiter bei Amazon...

(silverlife) 14.02.2013 , 09:20

habe gestern auf ARD mal die Reportage verfolgt...hey,was sollen all die dummen Kommentare hier,es wird sich eh nichts daran ändern...im weltweiten Egoistenland,Deutschland der Nr.1...und genau deshalb(kein Zusammenhalt) profitieren solche kriminelle Unternehmen wie z.B. Amazon,eines von sehr,sehr vielen!!! Beispiel,Amazon:da mischt die Gerwerkschaft,die Arbeitsagenturen(die Leute aus dem Ausland holen)die kriminelle Zeitarbeitsfirma und die rechtsradikale Security-Firma kräftig mit,jeder bekommt vom Kuchen ein großes Stück ab...und die ausländischen Arbeitskräfte arbeiten wie Sklaven/Häftlinge für einen Hungerlohn und werden sagen:Danke Deutschland...wieder ein Stück Ruf kapputtgemacht von kriminellen Organisationen!!! PS:Das aktuelle Thema,Pferdefleisch:Komisch,da regt sich jeder drüber auf...am Beispiel Amazon,sind ja nur Menschen,wenn interessiert dies schon,in ein paar Tagen ist das Thema eh wieder vergessen als hätte es dies nie gegeben! Eine der größten deutschen Charaktereigenschaften ist das schnelle VERGESSEN...da ist Deutschland auch die weltweite Nr.1!!!

Aktion von Ver.di

(Medusa) 06.11.2011 , 18:13

Danke für den Beitrag! Ich als notorische Amazon-Kundin wollte sofort einen Protestbrief an Amazon schreiben. Ver.di hat es mir leicht gemacht, denn auf dieser Seite gibt es einen zum Download: http://www.amazon-verdi.de/aktion/

Warum nur Amazon

(sabb) 04.11.2011 , 20:23

Warum wird hier so auf Amazon rumgehackt? Warum sagt niemand was gegen kirchliche Einrichtungen, die groß mit ihrem Sozialen werben, aber es noch schlimmer treiben wie Amazon?

[mehr Kommentare]

Letzte Änderung am: 01.11.2011, 14.48 Uhr

Unbefristete Verträge sind bei dem Weltkonzern die Ausnahme

Bericht

Autor:
Eric Beres, Nikolai Hotsch
Kamera:
Ole Jürgens, Sarah Krah, Frank Waldschmidt
Schnitt:
Boris Retkowski
Sprecher:
Eric Beres

Grafik Themenwelt Report
Pause
1/4
Vorheriges Bild Nächstes Bild
Videoarchiv Die REPORT MAINZ Themenwelt

Stöbern Sie in unserem Videoarchiv und finden Sie die Beiträge von REPORT MAINZ auf einer intuitiven, multimedialen Oberfläche. Egal ob am PC oder per Tablet, unsere Themenwelt bietet Ihnen zu jeder Zeit einen Zugriff auf aktuelle und ältere Beiträge der Sendung. [mehr zu: Die REPORT MAINZ Themenwelt]