Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 1.11.2011 | 21:45 Uhr | Das Erste

Unbefristete Verträge sind bei dem Weltkonzern die Ausnahme Angst bei Amazon

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Das Internetversandhaus Amazon bezeichnet sich gerne als "kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt". Tatsächlich schätzen viele Kunden den Service: Mit einem Klick zum Wunschprodukt. Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus, bei den Mitarbeitern in den Logistikzentren?

In REPORT MAINZ berichten Mitarbeiter und ehemalige Angestellte, sie seien Druck ausgesetzt. Manche von ihnen werden über drei Jahre lang immer wieder befristet angestellt. Trotz bester Arbeitszeugnisse bekommen sie keinen festen Vertrag. Stattdessen stellt Amazon offenbar lieber neue, hoch motivierte Menschen ein. Ergebnis: Eine hohe Quote von befristet Angestellten. Nach Unterlagen, die REPORT MAINZ vorliegen, sind es am größten Standort Deutschlands, in Bad Hersfeld, rund Zweidrittel der Vollzeitbeschäftigten. Experten sprechen von einem Missbrauch der gesetzlichen Möglichkeiten.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

3:02 min | Di, 1.11.2011 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Prof. Klaus Dörre, Arbeitssoziologe

Der Arbeitssoziologe von der Universität Jena beschäftigt sich intensiv mit prekären Arbeitsverhältnissen.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

2:58 min | Di, 1.11.2011 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Prof. Stefan Sell, Wirtschaftswissenschaftler

Der Wirtschaftswissenschaftler von der FH Koblenz-Remagen forscht seit Jahren zu den Liberalisierungen auf dem Arbeitsmarkt.