SENDETERMIN Mo, 11.10.2010 | 21.45 Uhr

Warum Behörden nichts gegen die Ausbreitung bei Rindern und Menschen unternehmen

Botulismus: Die verharmloste Krankheit

Familie Strosahl aus Schleswig-Holstein hat alles verloren. Der einstmals florierende Milchviehbetrieb existiert nicht mehr, 850 Kühe und Kälber der Bauernfamilie sind an einer neuen Krankheit gestorben. Dem sogenannten Chronischen Botulismus. Das Bakterium Clostridium Botulinum soll dabei eine entscheidende Rolle spielen. Die Tiere nehmen große Mengen dieser Bakterien über das Futter auf und infizieren sich dann über den Kot gegenseitig damit.

Auch die Landwirte Heinrich und Heiko Strosahl sind daran erkrankt. Das bestätigt eine Untersuchung der Universität Hannover. Erstmals wird dadurch dokumentiert, dass diese Krankheitsbild auch Menschen treffen kann. Experten sind alarmiert, gehen davon aus dass sich die Krankheit massiv ausweitet. Schätzungen gehen von rund 1000 betroffenen Höfen aus. Politik und Behörden wiegeln ab. Man wisse noch nicht genug und müsse erst noch Forschen bevor konkrete Maßnahmen eingeleitet werden könnten.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

06:20 min | Mo, 11.10.2010 | 21.45 Uhr | Das Erste

Stand: 03.09.2010, 23.29 Uhr