Navigation

Volltextsuche

Nächste Sendung

29.04.2014
21.45 Uhr, Das Erste

Fritz Frey

REPORT MAINZ vom 25.03.2014

Report Mainz,  25.3.2014 | 29:18 min

Newsletter Service Der Report Newsletter

Lassen Sie sich über die Themen der Sendung informieren. [mehr zu: Der Report Newsletter]

Zwei Hände schreiben auf einer PC-Tastatur Über uns Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir sind offen für Anregungen und Kritik. Und freuen uns auf Ihre Themenvorschläge. [mehr zu: Kontakt]

In Deutschland Hui – im Ausland Pfui Unterdrückt die deutsche Post weltweit Arbeitnehmerrechte?

aus der Sendung vom Dienstag, 15.1.2013 | 21.45 Uhr | Das Erste

Die internationalen Gewerkschaftsverbände „Uni Global Union“ und „Internationale Transportarbeiter-Föderation“ haben sich bei der Bundesregierung über „Deutsche Post DHL“ beschwert. Das multinationale Unternehmen verstoße gegen OECD-Leitsätze, die verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln garantieren sollen. Hintergrund der Beschwerde ist der Umgang des Unternehmens mit Mitarbeitern in Auslandsfilialen. So sollen zum Beispiel  in der Türkei Mitarbeiter entlassen worden sein, weil sie sich gewerkschaftlich organisieren wollten. Viele ehemalige DHL-Mitarbeiter klagen jetzt vor einem türkischen Arbeitsgericht. In acht Fällen konnten sich die Betroffenen erfolgreich wehren. Ihre Kündigungen wurden für unwirksam erklärt. Deutsche Post DHL sagte auf Anfrage von REPORT MAINZ, dass die Entlassungen der Mitarbeiter  wegen Fehlverhaltens oder der Verletzung von arbeitsvertraglichen Verpflichtungen erfolgt seien.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Unterdrückt die deutsche Post weltweit Arbeitnehmerrechte?

In Deutschland Hui - im Ausland Pfui

Report Mainz,  15.1.2013 | 5:55 min

Auch in anderen Ländern weltweit sehen die internationalen Gewerkschaften Probleme mit  Deutsche Post DHL, wie zum Beispiel in Indonesien, Südafrika, USA, Panama, Hongkong, Guatemala, Kolumbien, Malawi und Vietnam. Deutsche Post DHL spricht dagegen nur von Einzelfällen. Von einer systematischen Missachtung von Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsrechten könne nicht die Rede sein. In Deutschland arbeitet der Konzern eng und geräuschlos mit den Gewerkschaften zusammen.

Weiter mit:Text des Beitrags

Kommentare zu diesem Artikel:

zu Joshas Kommentar

(Ute G.) 25.01.2013 , 17:06

Der Bericht ist interessant und man braucht ihn einfach nur anzusehen, ohne irgendwas zu laden. Auf Play klicken und dann läuft er schnell, ohne Verzögerungen und Unterbrechungen. Perfekt!

nicht einmal das

(joscha) 16.01.2013 , 21:53

es könnte ja sein, dass der bericht interessant ist - wenn es eine möglichkeit gebe, diesen anzusehen. versuche seit 10 min einen 5 min bericht anzusehen und kein chance. es wird immer nur geladen und geladen und geladen. jeder privater sender hat eine bessere mediathek und wir müssen eine zwangsabgabe für zeitverschendung bezahlen. bin sauer cu joscha

Letzte Änderung am: 15.01.2013, 15.03 Uhr

In Deutschland Hui – im Ausland Pfui

Bericht

Autoren:
Daniel Hechler, Gottlob Schober

Kamera:
Carlos Duarte, Ralph Bemann, Thomas Schäfer

Schnitt:
Steffen Steup

Sprecher:
Gottlob Schober

Grafik Themenwelt Report
Pause
1/4
Vorheriges Bild Nächstes Bild
Videoarchiv Die REPORT MAINZ Themenwelt

Stöbern Sie in unserem Videoarchiv und finden Sie die Beiträge von REPORT MAINZ auf einer intuitiven, multimedialen Oberfläche. Egal ob am PC oder per Tablet, unsere Themenwelt bietet Ihnen zu jeder Zeit einen Zugriff auf aktuelle und ältere Beiträge der Sendung. [mehr zu: Die REPORT MAINZ Themenwelt]