SENDETERMIN Di, 4.12.2012 | 21.45 Uhr

Die engen Verbindungen zwischen Neonazi-Partei und Terrorzelle

NPD und NSU

Das Terrortrio wurde in ihren Jugendjahren maßgeblich von der Ideologie der NPD geprägt. Sie waren vor ihrem Untertauchen wiederholt  dabei, wenn die NPD demonstrierte und dort oft  in der Nähe der Spitzenfunktionäre. Nach ihrem Untertauchen hatten die drei insgesamt  zu neun NPD-Spitzenfunktionären direkten oder mittelbaren Kontakt. Immer wieder gab es Hilfen aus der Szene – von logistisch über materiell bis waffentechnisch. Viele Indizien sprechen dafür, dass der NSU, insbesondere zu Beginn des Untertauchens, ohne diese Unterstützung nicht hätte existieren können. Und das könnte für ein neuerliches Verbotsverfahren der NPD von Bedeutung sein.

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

05:44 min | Di, 4.12.2012 | 21.45 Uhr | Das Erste

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

03:43 min | Di, 4.12.2012 | 21.45 Uhr | Das Erste

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

03:54 min | Di, 4.12.2012 | 21.45 Uhr | Das Erste

Stand: 04.12.2012, 15.01 Uhr

aus der Sendung vom

Di, 4.12.2012 | 21.45 Uhr

Bericht

AutorInnen:
Lena Kampf, Ulrich Neumann, Anton Maegerle

Kamera:
Martin Hahn, Kolja Niber

Schnitt:
Alexander Jung

Sprecher:
Ulrich Neumann