Bitte warten...

Deutsches Geld für Streubomben (XL-Version)

Die fragwürdigen Geschäfte Deutscher Banken mit geächteten Waffen

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

9:40 min | Mo, 7.6.2010 | 22:00 Uhr | Das Erste

Die Deutsche Bank Tochter DWS investiert Gelder bei der US-Firma Textron, das geht aus dem Jahresbericht 2009 von DWS hervor. Textron verkauft Streumunition, eine Waffe, die von mehr als einhundert Ländern weltweit geächtet ist, auch von Deutschland.