Nicht alle waren MörderSüdwestrundfunk | SWR.deDas Erste
Filmszene: Anna und Michael Degen (Nadja Uhl und Aaron Altaras) laufen mit Karl Hotze (Richy Müller) durch eine Straße (Quelle: SWR/teamWorx/Rabold)

"Überleben war alles. Das war der einzige Gedanke, den wir hatten."

Michael Degen

Multimedia-Box

Die Flucht durch Berlin

Michael Degen im Gespräch mit Aaron Altaras (Quelle: SWR/ Steffen Jänicke) Der Film "Nicht alle waren Mörder" basiert auf den Erinnerungen des Schauspielers und Autors Michael Degen. Wer waren die Menschen, die Degen in der Nazi-Zeit halfen zu überleben? Mit Aaron Altaras, dem jungen Hauptdarsteller des Films, hat Michael Degen über seine Erlebnisse mit den "stillen Helfern" gesprochen, die seine Retter wurden. Schalten Sie Ihre Lautsprecher an und hören Sie selbst.

MULTIMEDIA-BOX STARTEN.   I   ZUR BARRIEREFREIEN VERSION
[ FlashPlugin nötig ]...  I   [ html-Seiten ]

Filmszene mit Hauptdarsteller Aaron Altaras (Quelle: SWR/teamworx/Stephan Rabold)

DER PODCAST

"Wie war das eigentlich damals?" Michael Degen beantwortet die Fragen von Aaron Altaras. Das Gespräch können Sie auch als Podcast abonnieren: sieben Folgen im MP3-Format zum Herunterladen.
mehr
Regisseur Jo Baier mit Hauptdarsteller Aaron Altaras (Quelle: SWR/teamworx/Stephan Rabold)

DER FILM - Making Of

Warum Regisseur Jo Baier diese reale Geschichte verfilmt hat. Warum Michael Degen das Projekt unterstützt hat. Und was Schauspieler und Team am Set erlebt haben – in Text, Bild und Video.
mehr
Ausschnitt einer Kennkarte mit eingestempeltem Buchstaben J für Jude (Quelle: dpa/Picture Alliance)

HISTORISCHER HINTERGRUND

Geschichte verstehen: Wie konnte es untergetauchten Verfolgten gelingen, die NS-Zeit zu überleben? Texte erläutern die historische Situation, ein Glossar, Literatur- und Linktipps helfen weiter.
mehr
Credits   I   Kontakt
Impressum   I   © SWR 2006