Navigation

Volltextsuche

Geschichte im Südwesten: Das Mittelalter - Sonntag, 27. April, ab 20.15 Uhr. SWR Fernsehen

Nachtcafé-Service

Fernsehen im SWR

Seite vorlesen:

Der Moderator Wieland Backes

Er ist eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Fernsehen: Keiner hat je über eine so lange Strecke eine Talkshow so anhaltend erfolgreich präsentiert. Wieland Backes ist für viele Zuschauer längst eine Institution und ein fester Bestandteil des Freitagabends.

Er wurde 1946 als sechstes und jüngstes Kind einer Flüchtlingsfamilie in Österreich geboren. Wieland Backes wuchs im Raum Stuttgart auf, studierte Chemie und Geografie und promovierte mit einer Arbeit über Lebensbedingungen in Ballungsräumen.




Film und Bühne

Neben der Neigung zu den Naturwissenschaften regt sich bei ihm schon früh eine zweite Leidenschaft. Bereits mit 16 dreht er zusammen mit Freunden seinen ersten kleinen Film. Wenig später steht er als Schulsprecher bei Veranstaltungen als Moderator auf der Bühne.

Wieland Backes

Wieland Backes

Das Fernsehen

Der Hang zu den Medien setzt sich durch: Neben der Promotion beginnt Backes 1973 eine Hospitanz beim Fernsehen des SDR. Die Vorgesetzten werden auf den engagierten Neuling aufmerksam. Noch vor Abschluss der Doktorarbeit hat er die Festanstellung in der Tasche. In rascher Folge wird er Reporter, Redakteur, Moderator, Dokumentarfilmer und schließlich 1981 für fünf Jahre Leiter des Magazins Abendschau Baden-Württemberg.

1987 bietet sich die Chance zu neuen Ufern aufzubrechen. Mit einem kleinen Team von Jungredakteuren gründet er eine Abteilung für "Journalistische Unterhaltung" - damals ein Novum in der deutschen Fernsehlandschaft. Die 90-minütigeTalkshow NACHTCAFé wird das Flaggschiff der neuen Abteilung.

Andere Sendungen und Moderationsaufgaben gesellen sich dazu, darunter von 1989 - 1992 die Personality-Show "Auf der Couch", die zeitweise auch im ARD-Hauptabendprogramm zu sehen ist.

Wieland Backes

Wieland Backes

Seine Bücher

Aufgrund des anhaltend großen Erfolges wird das NACHTCAFé von einer anfänglich monatlichen Sendefolge im Jahr 2002 endgültig in ein konsequent wöchentliches Format umgewandelt. Im September 2002 erschien im Hohenheim-Verlag Stuttgart Wieland Backes´ Buch "Geschichten aus dem NACHTCAFé" und 2009 "Das Nachtcafé - Zitatebuch".

Weitere Sendungen

Er konzentriert sich jetzt ganz auf seine Aufgaben vor der Kamera. Außer dem NACHTCAFé moderiert Wieland Backes wöchentlich die Ratesendung "Ich trage einen großen Namen" (sonntags 18.15 Uhr) sowie die Sommer-Sendereihe "Schlaflos im Südwesten".

Internetseite der Sendung:

Landesverdienstmedaille von Baden-Württemberg für Wieland Backes

Am 29. April 2006 wurde Wieland Backes von Ministerpräsident Oettinger mit der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. „Wieland Backes beherrscht den gepflegten Talk wie kein anderer. Der ungekrönte König des Niveau-Talks ist zu einem Sympathieträger des SWR geworden“, so der Ministerpräsident bei der Verleihung der Auszeichnung.

Hochschule der Medien

Als einer der Direktoren des „Instituts für Moderation“ (imo) an der Stuttgarter Hochschule der Medien leitet er ehrenamtlich die Ausbildung von Nachwuchsmoderatoren. Im Oktober 2010 wurde er zum Honorarprofessor an der Hochschule der Medien, Stuttgart ernannt.

Letzte Änderung am: 28.06.2007, 14.51 Uhr

Sendezeit Freitag, 22.00 Uhr

im SWR Fernsehen

Porträt von Wieland Backes Wieland Backes Persönliche Erklärung

Nach fast 28 Jahren mit über 700 Sendungen und rund 5000 Gästen ist es mein Wunsch, meine Rolle als Gastgeber der SWR-Talkshow NACHTCAFé zum Ende des Jahres 2014 abzugeben. [mehr zu: Persönliche Erklärung]

Moderator Wieland Backes mit Gesprächsrunde

Nachtcafé - Aus der Bahn geworfen

Für die meisten Menschen ist das Leben klar geregelt: Morgens bringen sie die Kinder zur Schule, nach der Arbeit gehen sie Einkaufen und am Abend läuft die Tagesschau. Doch manchmal bricht das Leben ein, passiert etwas Unvorher-gesehenes, ein schreckliches Unglück -| und nichts ist, wie es vorher war: Der plötzliche Tod eines geliebten Menschen, ein Überfall auf offener Straße oder ein geplatzter Lebenstraum.

Nachtcafé,  18.4.2014 | 88:30 min

Gesprächsrunde

Nachtcafé - Was im Leben zählt

"Ein Haus bauen, einen Baum pflanzen, einen Sohn zeugen" -| so antwortete Martin Luther auf die Frage, was ein Mann im Leben tun muss. Doch so einfach ist es nicht. Worauf kommt es an im Leben? Die meisten Menschen stellen sich diese Frage nicht, solange die Familie gedeiht, der Arbeitsplatz gesichert und man selbst gesund ist. Und doch haben wir nur dieses eine Leben, diese eine Chance zu verwirklichen, was uns wichtig ist.

Nachtcafé,  11.4.2014 | 88:21 min

Gesprächsrunde

Nachtcafé - Die neuen Alten - für immer jung?

Früher fühlte man sich mit 60 mitten im Herbst des Lebens, heute beginnt in diesem Alter der zweite Frühling. Statt abends ihre Dritten in der Prothesenbox abzulegen, geben sie nochmal richtig Vollgas - die neuen Alten! Sie pflegen einen Lebensstil, der Altwerden völlig neu definiert. Eine neue von Wohlstand und medizinischem Fortschritt verwöhnte Generation lebensfroher, manchmal auch aufmüpfiger Falten- und Brillenträger genießt ihr Leben. Gäste u.a. Maren Kroymann, Winfried Glatzeder und SWR 1 Moderator Mathias Holtmann.

Nachtcafé,  4.4.2014 | 88:10 min

Wieland Backes mit Gästen

Nachtcafé - Wenn Kinder gehen

Eigentlich selbstverständlich: Kinder werden älter, irgendwann bekommen sie Flügel und verlassen das elterliche Nest, um auf eigenen Beinen zu stehen. Jede Generation hat das durchlebt -| trotzdem ist es für viele Eltern ein Problem, wenn sich die Kinder abnabeln.

Nachtcafé,  28.3.2014 | 88:26 min