Bitte warten...

lesenswert - Sendungen

Logo "lesenswert"

Sonntag, 26. März 2017

lesenswert quartett

8:15 - 9:15 Uhr | Was soll man lesen in diesem Frühjahr? Das "lesenswert"-Quartett trifft sich erstmals im Palais Biron in Baden-Baden und bespricht Bücher des Frühjahrs: Moderator Denis Scheck trifft auf den Literaturchef der "ZEIT" Ijoma Mangold und die freie Literaturkritikerin Insa Wilke. Dieses Mal ist Mara Delius als Gast dabei, die Kulturredakteurin der WELT.
Und das sind die vier Bücher, um die es gehen wird:
Karl Heinz Bohrer: "Jetzt"." Die Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie" lautet der Untertitel. Er ist über 80, einer der großen und streitbaren Intellektuellen des Landes.
Martin Suter: "Elefant" - ein Thriller, in dessen Mittelpunkt ein Tier steckt, das einfach nur niedlich ist: klein, leuchtend und rosafarben. Der Schweizer Autor ist ein Phänomen auf dem Buchmarkt.
Andrej Platonow, "Die Baugrube": Vor genau 100 Jahren gelangten in Russland die Sowjets an die Macht. Eines der ersten Bücher dazu im Revolutions-Jubiläum: das Sprachkunstwerk "Die Baugrube" von Andrej Platonow, neu übersetzt von Gabriele Leupold.
Hanya Yanagihara - "Ein wenig Leben": Vier Freunde, die erfolgreich ihre Karrieren in New York verfolgen. Einer ist Schauspieler, einer Architekt, ein Künstler ist dabei und ein Rechtsanwalt. Der Roman wurde in Amerika beim Erscheinen als Denkmal der Freundschaft gefeiert.weniger
Was soll man lesen in diesem Frühjahr? Das "lesenswert"-Quartett trifft sich erstmals im Palais Biron in Baden-Baden und bespricht Bücher des Frühjahrs: Moderator Denis Scheck trifft auf den Literaturchef ...mehr

lesenswert - Themen

lesenswert - Über uns

lesenswert

Sendezeiten

lesenswert

Donnerstags
23.15 Uhr
SWR Fernsehen

Wiederholungen

Sonntags
08.45 Uhr
SWR Fernsehen

nächste Sendung: SWR Fernsehen
Sun Mar 26 08:15:00 CEST 2017

Samstag, 25.3.2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Im Programm

Augen zu und durch? Von wegen! Jeder vierte Erwachsene leidet mittlerweile unter Schlafstörungen. Die Nacht wird zur Qual, das Bett zum Gedankenkarussell und das Weckerklingeln zur Belastungsprobe. Schlechter Schlaf zermürbt auf Dauer und macht krank. Etwa eine Million Deutsche sind laut einer neuen Studie sogar abhängig von Schlafmitteln. Von erholsamem Schlaf träumen auch all diejenigen, die den Nervfaktor direkt neben sich liegen haben. Denn das Schnarchen des Partners hat schon viele zur Weißglut gebracht und so manche Beziehung gekostet.

  • SWR Fernsehen

Aktuell im SWR