Programmtipps

SWR Landesschau Baden-Württemberg

Reporter Wolfgang Bauer in Lebensgefahr

Do, 23.10.2014 | 18.45 Uhr | SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Immunsystem stärken für kalte Jahreszeit

Do, 23.10.2014 | 18.45 Uhr | SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Kampf gegen Ebola- Wie gut sind wir vorbereitet?

Do, 23.10.2014 | 20.15 Uhr | SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz

zur Sache Baden-Württemberg!

Was Landwirten das Leben schwer macht

Do, 23.10.2014 | 20.15 Uhr | SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

SWR odysso - Das will ich wissen!

Wie Bewegung heilt

Do, 23.10.2014 | 22.00 Uhr | SWR Fernsehen

SWR Fernsehen - Highlight

SWR Mediathek

Im Programm

Ein nicht ganz alltägliches Gespräch über den jiddischen Schriftsteller Mendele Moicher Sforim, den Martin Walser als "eine Überraschung, eine Entdeckung, ein Wunder!" bezeichnet. Eigentlich heißt dieser Autor Sholem Yankev Abramovitsh: Er wurde 1835 bei Minsk in Weißrussland geboren, schrieb hebräisch, was üblich war, und erfand die Figur von Mendele, dem Buchhändler, um auf Jiddisch schreiben zu können. So verwandelte er die vielgescholtene Sprache in Literatur: reichhaltig, nuanciert, alltagsnah.- Martin Walser hat ihm ein Denkmal gesetzt. "Shmekendike blumen" heißt sein Essay, mit dem er Abramovitsh endlich in Deutschland bekannt machen möchte. Unterstützt wird er von Susanne Klingenstein, Literaturwissenschaftlerin aus Boston. Sie ist die Expertin für "Mendele den Buchhändler". In ihrer grundlegenden Studie über Leben und Werk Sholem Yankev Abramovitshs erzählt sie die "Geschichte der jiddischen Literatur zwischen Berdichev und Odessa, 1835 - 1917."

Events und Programmaktionen