Bitte warten...

SENDETERMIN So, 4.9.2011 | 18:05 Uhr | SWR Fernsehen RP

Contwig

Ein Ortsportrait von Thomas Keck

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Contwig - Ortsansicht

Contwig

Es ist das große Projekt der Gemeinde Contwig in diesem Jahr: Ein neues Rathaus soll gebaut werden, eines mit viel Platz für den Bürgermeister, den Rat, die Bücherei, die Altenstube, den Jugendraum und sogar mit einem Vereinssaal. Bei rund 40 Vereinen im Dorf ist das bestimmt ein Angebot, das auf viel Gegenliebe bei den mehr als 4000 Contwigern stoßen wird. Dass dem neuen Rathaus das alte Vorgängergebäude von 1923 weichen musste, werden die Contwiger sicherlich verschmerzen. Schließlich besitzt das Dorf noch einiges an sehenswerter, alter Bausubstanz. Da sind zum Beispiel die katholische Laurentiuskirche oder die protestantische Martin-Luther-Kirche. Sicher haben die schönen alten Gebäude auch etwas damit zu tun, dass Contwig einst ein Dorf der Maurer war.

Contwig - Im Ort

Maibau in Contwig

Das neue Rathaus wird natürlich schon etwas hermachen müssen! Schließlich hat das Dorf vor den Toren von Zweibrücken auch sonst einiges zu bieten. Zum Beispiel den vielen Schülern, die in Contwig die Integrierte Gesamtschule und die Realschule plus besuchen. Die Contwiger Goetheschule war die erste öffentliche Schule in Rheinland-Pfalz, an der Schuluniformen eingeführt wurden. Wobei in Contwig auch sonst kaum Mangel an Kleidung herrschen dürfte, denn nah am Ort, direkt an der Autobahn A8, liegt Deutschlands größtes Designer-Outlet.

Contwig - Katholische Kirche

St. Laurentius

Auch für die Zeit nach der Schule und in den Ferien ist gesorgt: Contwig verfügt über ein Warmfreibad und ein großes Freizeitgebiet. Und wem das nicht reicht, der hat es nicht weit zum Flugplatz Zweibrücken, der teilweise auch auf Contwiger Gemarkung liegt. Und von dort aus geht es nach Berlin, Kreta, Mallorca und zu vielen anderen Zielen.


Contwig


Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land

Landauer Straße 18-20
66482 Zweibrücken
Tel: 06332/8062-0
Fax: 06332/806299

www.gemeinde-contwig.de

Daten & Fakten
Einwohnerzahl:4000 (Stand: 2010)
Gemeindeart:ländliche Wohngemeinde, ehemals von Handwerk und Landwirtschaft geprägt, inzwischen ohne Landwirtschaft
Geschichte:Die erste urkundliche Erwähnung von Contwig fällt ins Jahr 1237, das Dorf dürfte aber deutlich älter sein. Über die Bedeutung des Ortsnamens gibt es verschiedene Theorien, u.a. die Herleitung vom lateinischen "Conradus vicus" (Dorf des Konrad). Ein Kirchenbau dürfte schon zur Zeit der urkundlichen Ersterwähnung bestanden haben. Nach dem dreißigjährigen Krieg ist die Kirche protestantisch, bei der Besetzung durch französische Revolutionstruppen 1689 wird sie zur Simultankirche erklärt. Die gemeinsame Nutzung dauert bis zur Einweihung der katholischen Kirche im Jahr zu Beginn des 20. Jahrhunderts an. Der beeindruckende neugotische Kirchenbau wird von Contwiger Handwerkern ausgeführt. 1921 und 1922 wird Contwig an das Wasser- und Stromnetz angeschlossen. Zu Kriegsbeginn liegt Contwig in der sogenannten Roten Zone und wird evakuiert. 1940 kehren die Bewohner zurück, um gegen Kriegsende erneut großteils zu fliehen. Fast 300 Gebäude werden im Krieg zerstört oder beschädigt. 1957 wird die Kanalisation errichtet. Im Jahr 1969 wird Contwig mit dem Nachbarort Stambach zu einer Gemeinde zusammengefügt. Der Ortsname bleibt Contwig. Zur selben Zeit wird das Schwimmbad gebaut.
Tourismus:Freizeitgebiet im Schwarzbachtal, Warmfreibad, Gaststätten
Vereine:GSV Sängerbund 1924, Angelfreunde, Gesangverein Liederkranz, Kaninchenzuchtverein, Landfrauenverein


Das könnte sie auch interessieren