Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 28.7.2010 | 18:45 Uhr | SWR Fernsehen RP

Asbach

Ein Ortsportrait von Elmar Babst

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Mit „Asbach“ verbinden die meisten Menschen ein Getränk, viele eine Stadt im Nordosten von Rheinland-Pfalz – und wohl nur wenige die 167-Einwohner-Gemeinde am Südhang des Hunsrücks in der Nähe von Idar-Oberstein. Dabei hat auch das kleine Asbach einiges zu bieten: einen der letzten Achatschleifer Deutschlands zum Beispiel. Wie sein Vater und auch Großvater verbringt Rudi Heinz noch Stunde um Stunde damit, aus einem 30 Kilo Gesteinsbrocken eine filigrane Vase, Teetasse oder auch eine Schale zu schleifen. Fünf Tonnen Achatsteine – nicht mehr aus der Erde rund um Asbach sondern aus Brasilien – werden in seiner Werkstatt jedes Jahr geschliffen – meist allerdings für Industrieprodukte.


In der Asbacher Hütte, in der bis 1860 andere Bodenschätze aus der Gegend verarbeitet wurden, wurde vor mehr als 100 Jahre ein Behindertenwohnheim mit Werkstatt eingerichtet, das heute unter der Leitung der Kreuznacher Diakonie steht. 90 Menschen haben hier ein neues Zuhause gefunden.


Der letzte Besitzer der Hütte, Rudolf Heinrich Böcking, liegt in Asbach begraben. Heute kümmern sich die Bewohner des Ortes darum, dass das Familiengrab gepflegt wird. Ohne freiwillige Helfer geht in Asbach sowieso nichts: das Dorfgemeinschaftshaus wurde komplett in Eigenleistung erstellt – auch wenn darüber einige Jahre ins Land gezogen sind, mittlerweile ist es fertig gestellt.



Asbach


Verbandsgemeinde Rhaunen

Zum Idar 23
55624 Rhaunen
Tel. (06544) 181-0
Fax. (06544) 18121

www.vg-rhaunen.de


Daten & Fakten
Einwohnerzahl:167 (Stand: Oktober 2010)
Gemeindeart:Wohngemeinde
Geschichte:Asbach war bis in die 1970er Jahre vollkommen landwirtschaftlich geprägt. Bis auf eine Achatschleiferei und einen Landmaschinenschlosserbetrieb waren alle Haushalte mehr oder weniger in der Landwirtschaft tätig, viele jedoch nur als Nebenerwerbsbetriebe. Heute gibt es nur noch einen landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb. In der Asbacherhütte unten im Tal - einem früheren Eisenverhüttungsstandort - gibt es eine heilpädagogische Einrichtung der Diakonie Bad Kreuznach als Wohnheim für behinderte Menschen.
Tourismus:Wanderwege



aus der Sendung vom

Mi, 28.7.2010 | 18:45 Uhr

SWR Fernsehen RP

Das könnte sie auch interessieren