Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 18.6.2011 | 18:05 Uhr | SWR Fernsehen RP

Bachenberg

Ein Ortsportrait von Gudrun Fünter

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Frau Fuchs, wo sind die Gänse hin? Das wird Heike Fuchs häufig gefragt, wenn es nach St. Martin auf ihrem Hof leerer wird. Der Geflügelhof Fuchs gehört zu den letzten landwirtschaftlichen Betrieben in Bachenberg. Dabei war der Ort nahe Altenkirchen bis in die 1970er Jahre ein reines Bauerndorf. Kühe trotten zwar noch immer über die Dorfstraße, aber sie gehören zur letzte Herde im Dorf, und auch die wird bald abgeschafft. Die Milchwirtschaft im Nebenerwerb lohnt immer weniger. Jetzt stehen eher Reitpferde auf den Wiesen von Bachenberg.

Städter sind bewusst aufs Dorf gezogen, schätzen die Vorteile des Landlebens. Denn wer kann schon in der Stadt Haustür an Stalltür mit seinen Pferden leben? Aus Düsseldorf kamen Grafikdesigner nach Bachenberg, das Internet verbindet sie mit Verlagen und Agenturen in ganz Deutschland. Klaus Ojust hat sein früheres Wochenendhaus in Ort zum Wohnhaus gemacht und bewirkt dort Erstaunliches: Seine Wiese ziert eine selbstgebaute kunstvoll gestaltete Schaukel und zahlreiche originelle Windspiele. Im seinem Treibhaus züchtet der Wahl-Bachenberger Kakteen, mehr als 100 verschiedene Arten.

Was Klaus Ojust das Treibhaus bedeutet, ist für Nachbar Alfred Hübbel sein Vogelhaus. Der passionierte Züchter zieht Sittiche, Kanarien und Papageien auf und ist stolz, wenn seine Tiere vom Deutschen Vogelzuchtverband prämiert werden. Ein ehrgeizige Ziel vor Augen haben auch Heiko Kempf und sein Sohn Kevin. Sie wollen in einer Deutschen Meisterschaft im Modellflug bestehen. Ihre Flieger sind selbstgebaut und haben eine Spannweite bis zu 2, 50 Meter. Nicht nur sie, viele der 110 Bachenberger nutzen große Grundstücke, Garagen und Nebengebäude – die Vorteile des Landlebens - für ausgefallene raumgreifende Hobbys.



Bachenberg


Verbandsgemeinde Altenkirchen/Westerwald

Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen/Westerwald
Tel: 02681/85-0
Fax: 02681/7122

www.vg-altenkirchen.de

Daten & Fakten
Einwohnerzahl:112 (Stand: Dezember 2008)
Gemeindeart:Bachenberg war bis in die 1970er Jahre überwiegend landwirtschaftlich geprägt mit Schwerpunkt Milchwirtschaft und Geflügelzucht. Heute wirtschaften nur noch zwei Betriebe im Nebenerwerb. Bachenberg ist eine ruhige Wohngemeinde.
Geschichte:Erste urkundliche Erwähnung 1428
Tourismus:Der Raiffeisenturm-Wanderweg gilt als eine der schönsten Wanderstrecken von Altenkirchen zum Raiffeisenturm auf dem Beulskopf. Die 7,5 km lange Strecke ist ein Verbindungsweg zum Westerwaldsteig.
Vereine:Die Dorfgemeinschaft organisiert das Maifest, St. Martin oder die Weihnachtsfeier im Dorf.


Das könnte sie auch interessieren