SENDETERMIN Di, 24.3.2009 | 18.45 Uhr

Grenderich

Ein Ortsportrait von Harald Hort

Grenderich, ganz nahe an der Mosel, aber oben auf den Hunsrückhöhen gelegen, ist ein Ort, der aus dem Rahmen fällt. 447 Einwohner hat das Dorf, aber gleichzeitig 220 Arbeitsplätze! Über 100 Pendler strömen jeden Morgen nach Grenderich und nur wenige müssen in die umgekehrte Richtung. Das liegt zum einen an der Firma Rotox, die Maschinen für die Fensterherstellung baut. Aber es gibt noch eine große Lohndreherei am Ort und einen bedeutenden Schreinereibetrieb. Besondere Aufmerksamkeit verdient die "Manufaktur Graf". Sie stellt erlesene Uhrarmbänder aus den seltensten Lederarten für die feinsten Schweizer Uhrenmarken her. Natürlich überwiegend in Handarbeit.

All das macht Grenderich wohlhabend. Das sieht man dem Dorf an. Neben dem Gemeindehaus mit allen Extras gibt es auf dem Festplatz einen wunderschönen Pavillon, in den auch ein funktionstüchtiger Backofen integriert ist. Hier brutzelt das frische Brot, das die "Rentnergang" zur Mittagspause essen wird, wenn sie mit den Rodungsarbeiten für den neuen Bahrfußpfad fertig ist, der im Sommer eröffnet werden soll.

Es geht aber noch größer in Grenderich. In den Hügeln über dem Ort liegt eine inzwischen geräumte Raketenstation der Amerikaner. Das Gelände erhält zukünftig eine völlig andere Funktion: Hier entsteht mit holländischem Geld ein großer Ferienpark und hilft dem bescheidenen Tourismus vor Ort auf die Sprünge. Um Haares Breite hätten wir das Gestüt Weiß und die "Pferdefreunde Grenderich" vergessen. Dabei wird hier die Kunst des Voltigierens zur Perfektion gebracht und uns natürlich gerne vorgeführt…



Grenderich

Verbandsgemeinde Zell (Mosel)

Corray 1
56856 Zell (Mosel),
Tel: 06542/701-0
Fax: 06542/ 70156

vgzell@vg-zell.de
www.zell-mosel.de

Stand: 17.03.2009, 00.44 Uhr

aus der Sendung vom

Di, 24.3.2009 | 18.45 Uhr

Beitrag zum Sehen

Grenderich

Di, 24.3.2009 | 18.45 Uhr | SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz