SENDETERMIN Do, 25.10.2007 | 18.45 Uhr

Drees

Ein Ortsporträt von Christian Gallon

Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort im Jahre 1143 als "Dreyse". Es gibt zwei Sagen, wie der Ort zu seinem Namen gekommen sein soll. Einmal heißt es, der Name Drees stamme aus dem keltischen und bedeute "sprudelnde Quelle" (verwandt mit dem germanischen Wort "Thrais"). Eine zweite Sage erzählt, dass vor vielen Jahrhunderten auf der drei Kilometer entfernten Nürburg ein Graf mit seiner Tochter lebte. Als diese heiratete, erhielt sie in der Nähe ein Hofgut. Wenn der Graf seine Tochter besuchen wollte, sagte er: "Loß me mol bei oß Thres john" (Lasst uns mal zu unserer Tochter Theresia gehen). Und aus "Thres" soll der heutige Name "Drees" abgeleitet worden sein.


Drees ist heute eine kleine Eifelgemeinde mit rund 160 Einwohnern. In einer ehemaligen Lavagrube am Ortsrand befindet sich seit zwei Jahren eine "Off-Road-Strecke" mit dem Namen "Camp 4 Fun", in der Interessierte Geländewagen in schwerem Gelände ausfahren können. Die Idee dazu hatte Josef Hohnsbehn, ehemaliger Motorsportaktiver, der 1,5 Millionen Euro investierte und heute das "Camp 4 Fun" leitet.


Heinrich Retterath ist auch des öfteren an der Strecke. Zum einen, da hier auch seine Tochter trainiert. Zum anderen war er jahrzehntelang Mitarbeiter in der früher hier ansässigen Lavagrube. Die wurde vor allem zum Bau und Ausbau des nahen Nürburgrings genutzt - dank der Gewerbesteuer auch zum Wohle der Gemeinde. Im nahen Gewerbepark arbeitet auch der einzige Vollerwerbslandwirt Thomas Stephani - als Landschaftsgärtner. In dem neu entstandenen Gewerbegebiet ist er seit zwei Jahren ein gefragter Mann. Nach und nach bepflanzt er Außenanlagen der vielen Firmen, die sich hier in den letzten Jahren neu angesiedelt haben. Gebürtiger Wuppertaler und lange Zeit Pendler war Hans Adams. Seit seiner Pensionierung hat sich der ehemalige Jagdpächter entschlossen, in Drees seinen Lebensabend zu verbringen - mit eigenem kleinen Fischteich und einer kleinen Streuobstwiese, dank derer er sich eigene Marmelade kochen kann.

Drees

Verbandsgemeinde Kelberg

Dauner Straße 22
53539 Kelberg
Tel. (02692) 872-0
Fax. (02692) 87239

rathaus@vgv-kelberg.de
Homepage der Verbandsgemeinde

Stand: 18.10.2007, 00.55 Uhr

aus der Sendung vom

Do, 25.10.2007 | 18.45 Uhr